PAENDA_Cover
Home » My Heart – Die Ode an den Pop von PAENDA

My Heart – Die Ode an den Pop von PAENDA

PAENDA macht Musik, die alle Facetten des Pop bedient. Ein Musikstil mit Einflüssen von Electro, Synthes und Bass, die sehr farbenfroh daherkommt. Am Freitag veröffentlicht die Wienerin mit My Heart ihre neue EP mit einer bunten Mischung. Tanzbar, eingängig hörbar und abwechslungsreich. All das macht dieses Mini-Album aus.

ESC-Teilnehmerin auf abwechslungsreichem Kurs

Sängerin PAENDA ist spätestens seit dem letzten Jahr weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Sie vertrat ihre Heimat Österreich mit dem Song Limits beim Eurovision Song Contest in Tel Aviv. Nun veröffentlicht die in Wien lebende Musikerin fünf Songs, die abwechslungsreicher kaum sein könnten. Davon hat PAENDA mittlerweile schon drei Songs herausgebracht. Von guter Laune Pop, der mit allen Wassern gewaschen ist bis hin zu nachdenklich, ruhigen Melodien. Dieser Mix steckt in PAENDAs neuer Platte.

Ursprünglich plante die Künstlerin ein Album nun erscheint jedoch am 27.11.2020 mit My Heart die erste von zwei EPs. Man darf sich also nicht nur auf diese Pop-Platte freuen, sondern auch auf dessen Nachfolger im kommenden Jahr.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit Perfect fit erschien Ende September die erste Nummer. Es geht darin um zwei Menschen, die einfach nicht zueinander finden. PAENDA beschreibt darin, wie es ist, wenn man perfekt zusammenpassen würde, aber einfach nicht zueinander findet. Ein altbekanntes Spiel hat sie hier mit eingängigen Klängen dargestellt. Anschließend folgte im Oktober mit Friend Zone ein regelrechtes Paradebeispiel für eingängige Popmusik. Sehr schillernd und sich nicht immer ganz ernst nehmend erzählt PAENDA hier eine Geschichte.  Eine Story darüber, wie es ist in Freundschaften manchmal auch gefangen oder nicht man selbst zu sein. Dieses Lied erinnert in dessen Art stark an einige Nummern der Amerikanerin Katy Perry. Beim Hören dieses Liedes bleibt ziemlich viel hängen, es trichtert sich mühelos gekonnt ins Ohr.

Mit dem gleichnamigen Lied My Heart zeigt PAENDA ihrer eher ruhig gefühlvolle Seite. Die Musikerin verarbeitet mit dem Song einige Themen und schließt mit einem Kapitel ihres Lebens positiv ab. Um die Künstlerin selbst zu Wort kommen zu lassen, möchte ich sie hier mit einem ihrer Facebook-Posts zitieren: „Mittlerweile verbinde ich mit dem Lied so viel mehr und es erinnert mich immer wieder daran, den Menschen, die ich liebe, so oft es geht zu zeigen und sagen wie wichtig sie mir sind und was ich an ihnen schätze.“

Die bisher noch unveröffentlichten Tracks Only One und Fast Car komplimentieren die EP. Die Musik der Österreicherin habe ich 2017 beim Vienna Waves live erlebt. Während ihr Markenzeichen, die blauen Haare geblieben sind, ist ihre Musik seitdem vielfältiger geworden und das stellt diese komplexe EP perfekt unter Beweis.

Weitere Infos über PAENDA erhaltet ihr auf ihrer Homepage, bei Facebook und ihrem Instagram Kanal. Auch bei Spotify und Youtube ist die Musikerin zu finden.

PAENDA_Promo1

Farbenfroher Pop ist genau dein Ding? Dann ist sicher auch das neue Album von NOSOYO was für dich.

Credits: Cover Artwork: Wiener Grafikagentur Valencestudio, Profilfoto by PAENDA