Home » Emma Elisabeth – „Heart On A String“ Ausblick auf kommendes Album

Emma Elisabeth – „Heart On A String“ Ausblick auf kommendes Album

Emma Elisabeth gibt mit ihrer neuen Single Heart On A String einen ersten Fingerzeig auf das kommende Album Some Kind Of Paradise. Der schöne Indie-Folk erinnert leise an die 70er Jahren.

Die in Berlin beheimatet Schwedin Emma Elisabeth mischt in ihrer Musik Jangle Pop mit Americana und Country zu ihrem ganz eigenen Sound. Sie schafft es dadurch das Organische der Songwritertradition in die Gegenwart zu transportieren.

Mit Something Borrowed, Something Blue hat die schwedische Musikerin Emma Elisabeth für mich die EP des Jahres 2021 veröffentlicht. Drei wundervoll stimmige Lieder, die mich rundum berührt, begeistert und überzeugt haben. Einer dieser Songs belegt einen festen Platz in meinen persönlich Top drei in diesem Jahr.

Nun hat Emma Elisabeth mit ihrer neuen Single Heart On A String einen ersten Fingerzeig auf das im nächsten Februar erscheinende Album Some kind of paradise gesetzt. Der Song ist schöner Indie-Folk mit einem leichten Einfluss aus den 70er Jahren. Doch der Sound klingt hochmodern und die Nummer weiß nicht zuletzt durch ihren Rhythmus zu gefallen. Auf das Album bin ich genauso gespannt, wie darauf Emma Elisabeth endlich live erleben zu können.

Das Anfang Dezember geplante Konzert im Hamburger Häkken ist zunächst verschoben, aber meine Vorfreude hält weiterhin an. Schön auch, dass sich die Musikerin Zeit nimmt, uns ihre Highlight 2020 mitzuteilen, ein wenig in die Zukunft zu schauen und auch die Songs zu verraten, die sie durch das Jahr begleitet haben.

Konzert-/ Livemusik-Highlight 2021:
I didn’t get to play live a lot during 2021, unfortunately, due to corona. My favourite was the female fronted festival “Push Forward” at Karlstor Bhf in Heidelberg, featuring a group of talented young female artists.

Ausblick auf 2022:
I’m looking forward to the release of my new album “Some Kind of Paradise” which will come out February 4 next year.

3 Lieblings-Songs in 2021:

1.  Natalie Bergman – Paint the rain
My greatest discovery of 2021, a new artist that have turned into a new fav of mine.

2. Faye Webster – Cheers
The video is fantastic and I listened to the song a lot when I was living in Mallorca, so it gives me flashbacks.

3. Sharon van Etten & Angel Olsen – Like I used to
I love it, how big it is, and I get total Bruce Springsteen vibes which is never a bad thing.

Alle drei Songs haben wir natürlich mit der neuen Single Heart On A String in unseren MUSICSPOTS Special Mix aufgenommen.

Mehr über Emma Elisabeth erfahrt ihr auf ihrer Webseite, bei Instagram, Facebook oder Youtube.

Fotocredit by Nick Niesk