Lauringer_by_Timo_Vogt
Home » Lauringer – ‚Good Catch‘ zwischen Jetzt und Hier

Lauringer – ‚Good Catch‘ zwischen Jetzt und Hier

Lauringer ist offen, ehrlich und voller Charme. Nahezu kitschiger Pop und bierernste Texte verbinden sich in ihrer neuen Single Good Catch. Lauringer zeigt, wie ihre Generation mit dem Thema Selbstliebe auch umgehen kann. Offensiv und entwaffnend zeigt uns die junge Musikerin ihre wohl ehrlichste Seite.

Selbstportrait oder Selbstironie?

Good Catch cover _Lauringer

Lauringer scheint keine halben Sachen zu machen. Kurz vor dem Release ihrer neuen Single fährt sie noch mal fix nach Hamburg für ein Bewerbungsgespräch, verschickt unzählige Promo-Mails und löst gleichzeitig ihre WG in Enschede auf. Vor der Veröffentlichung nimmt sie dann noch ihr Abschlusszeugnis der ArtEZ (University of the Arts) in Empfang und lanciert mit Good Catch das Ende eines bedeutenden Kapitels für ihre Musikerinnen-Karriere, um Platz für Neues zu machen.

Die neue Single ist anders als die bisherigen Songs, die wir von Lauringer kennen. Sie klingt runder und ehrlicher, man merkt den Wechsel zu einer mitbestimmten Produktion. „Ich habe in den neuen Songs mehr mitproduziert als zuvor,“ sagt Lauringer auf meine Nachfrage. Mit Good Catch lässt uns die Mittzwanzigerin an ihrer Unperfektheit teilhaben. Der Song ist erneut liebevoll in Text und Melodie. Man hat das Gefühl, zuhören zu müssen und entdeckt jedes Mal ein wenig mehr.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„I am a failure in the kitchen / I leave a big mess and skip the dishes / That’s how you know I would never clean up after you“ und man sieht Lauringer direkt in der Küche stehen, bzw. sie achselzuckend verlassen. Sie beschönigt nichts, aber dennoch klingt es wie Perfektion. Liebevoll chaotisch stellt Lauringer sich uns dar.

Lauringer öffnet sich

Good Catch bildet quasi den Anfang einer Trilogie, die in einer Chronik aus sechs Songs münden. Drei Songs gibt es bereits, zwei kommen noch. Quasi eine A- und eine B-Seite. Musik zwischen Träumen und Realität, geschrieben in spontanen Momenten. Wie Gespräche, die sie mit ihren Mitmenschen geführt hat. Voller Selbstzweifel, Ironie und Offenheit. Imaginary Conversations wird das Gesamtwerk heißen. Sicher ist es ein typisches Singer-Songwriter Debüt im Ganzen, das Lauringer ab und an mit der ihr eigenen Kantigkeit kombiniert.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Während die neue Single mit den Zeilen „So please remember in times when you do not think we are a match /  That I’m a good catch“ ausklingt, dürfen wir uns direkt auf mehr freuen. Denn Lauringer wäre nicht Lauringer, wenn sie nicht bereits an neuer Musik arbeiten würde. Doch zuvor wird Imaginary Conversations noch vervollständigt und Good Catch sicher demnächst ganz oft überall zu hören sein. In unsere New Music Friday Playlist hat es die Single trotz Release am Mittwoch schon geschafft.

Mehr über Lauringer erfahrt ihr bei Instagram, Facebook oder Youtube. Alle ihre Songs könnt ihr natürlich bei Spotify hören und auch bei uns gibt es mehr zu lesen.

Fotocredit: Titel Lauringer by Timo Vogt