Juni_Videos_Review
Home » Videos im Juni – Weltreise durch Rock & Pop

Videos im Juni – Weltreise durch Rock & Pop

Jede Menge cooler Videos hatte auch der Juni wieder für uns im Gepäck. Wir haben euch einen spannenden Mix aus Rocksongs, sanften Singer-Songwriter-Balladen und zwei deutschsprachige Nummern zusammengestellt. Zudem bilden die Songs eine kleine Weltreise. Tracks aus den Niederlanden, Österreich, England, Norwegen, Kanada und den USA lassen keine musikalischen Wünsche offen. Ausgewählt habe wir: Alexandra Alden, Please Madame, Skinny Lister, Hanne Leland, Hello Delaware, Slothrust, Boy, Balbina und Betterov.

Alexandra Alden – Helium

Sängerin Alexandra Alden stammt von der Mittelmeerinsel Malta, hat aber im niederländischen Rotterdam ihre zweite Heimat gefunden. Die Musikerin lädt mit dem Song Helium dazu ein die Ideen, die in ihrem kreativen Kopf schweben kennenzulernen. Außerdem geht es darum, die Welt aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Zum Beispiel aus der Sicht eines Goldfisches im Glas.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Please Madame – Marry-Ann

Die Band Please Madame aus dem österreichischen Salzburg steht für melodischen Indie-Rock. Ihre Nummer Marry-Ann ist ein Song über Selbstbestimmung, Durchsetzungsvermögen, Emanzipation und zudem eine Ode an alle starken Frauen. In der französischen Geschichte symbolisiert Mary-Ann die Freiheit. Passende zur Kernaussage des Songs haben sich die vier Musiker von ihren Schwestern für das Video ablösen lassen. Natürlich ist der Track Marry-Ann wiederum ist ein Vorbote auf das im September erscheinende Album der Band.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Skinny Lister – Bavaria Area

Die Folk-Rock-Band Skinny Lister ist vor allem live ein absolutes Highlight. Beim Auftritt der Briten heißt es inbrünstig mitsingen, Spaß haben und Tanzen. Mit dem Titel Bavaria Area gibt die Londoner Band einen kleinen Einblick auf ihre Heimat. Im Song trifft bayrischer Mitschunkelsound auf rockige Töne. Im Juni des nächsten Jahres sind die Musiker nach einer ausgiebigen UK-Tour auch für vier Konzerte in Deutschland zu Gast.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hanne Leland – You Don’t Know What It’s Like

Hanne Leland ist vor allem in Skandinavien als Songwriterin bekannt. Die zarte, gefühlsechte Stimme der Norwegerin ist mir vor ein paar Monaten aufgefallen. Damals bin ich durch den schönen Song Even If It Breaks My Heart auf sie aufmerksam geworden. Der Track You Don’t Know What It’s Like schlägt die gleiche Gefühlsschiene ein und man leidet fast schon mit der Künstlerin mit. Das Lied handelt vom Gefühl, von Leuten missverstanden zu werden, die meinen, alles besser zu wissen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hello Delaware – Alicya

Aus Halifax kommt die Alternative Rockband Hello Delaware. Die Band um Sängerin Dana Beeler war 2019 auf dem Hamburger Reeperbahn Festival im Kukuun zu sehen. Der Song Alicya ist absolut typisch für den melodischen Sound der Kanadier. Nach ihrem Album My Mistake kündigt die Band mit Alicya nun ihr neues Album Now Now an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Slothrust – Once More For The Ocean

Die amerikanische Band  Slothrust ist bekannt für ihren catchy Indie-Rocksound. Die Musiker:innen aus Boston bieten ein breites musikalisches Spektrum. Von souligem Rock über Punk bis hin zu Hit-verdächtigem Indie-Pop kann man von Slothrust alles erwarten. Mit Once More For The Ocean kehren sie zu ihrem bekannt rockigen Sound zurück und machen richtig Lust auf das kommende Album.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Boy – Fit Back in

Manchmal hört man im Radio einen Song und das Herz macht Luftsprünge! Wer die Titel Little Numbers und Drive Darling ebenso geliebt hat wie ich, wird hier schnell Aufhorchen. Boy sind unverkennbar wieder zurück! Valeska Steiner und Sonja Glass liefern mit Fit Back in erneut einen Song mit eingängiger Melodie und einem hohem Wiedererkennungswert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Balbina und Das Deutsche Filmorchester Babelsberg – Hallo

Die Bezeichnung „Künstlerin“ ist fast schon zu wenig, um das Können und Wirken von Balbina auszudrücken. Die Zusammenarbeit mit dem Filmorchester Babelsberg gab es nicht zum ersten und hoffentlich auch nicht zum letzten Mal. Der Song weist ein schönes 80er Flair auf und Balbinas Stimme harmoniert besonders gut mit den Streichern des Filmorchesters. Überraschend ist zudem, dass der Großteil des fast acht Minuten langen Songs in englischer Sprache daherkommt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Betterov – Dussmann

Der in Berlin lebende Musiker und Schauspieler Manuel Bittorf alias Betterov überzeugt mit deutschsprachigem Indie-Pop-Rock. Sein Künstlername ist durch die dänischen Serie die  Olsenbande inspiriert. Im Song Dussmann besingt er das gleichnamige Kulturkaufhaus. Das schwarz-weiß  Video wurde bis spät in die Nacht auf brandenburgischen Feldern aufgenommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihr wollt noch mehr ausgewählte Videos schauen? Auch der April und Mai hatte tolle Singles im Videoformat für euch von uns.