Miu_Reminder_Zaucke
Home » Miu – The Reminder ein Song gegen das Vergessen

Miu – The Reminder ein Song gegen das Vergessen

Miu setzt mit ihrer Song ‚The Reminder‘ ein Statement gegen das Vergessen, Relativieren und Instrumentalisieren wichtiger geschichtlicher Ereignisse. Der Song ist ein gemeinsames Projekt mit der Zeitzeugenbörse Hamburg und wurde in einem sehr gefühlvollen Video umgesetzt.

Durch aktuell gesellschaftspolitischen Entwicklung inspiriert, hat die Musikerin gemeinsam mit Magnus Landsberg den Text für diesen Song geschrieben. The Reminder ist aus dem tiefen Gefühl entstanden, zum Nachdenken anzuregen, Geschichte festhalten und uns den damit verbundenen Schmerz bewusst zu machen, so die Musikerin. Dabei werden ihre Zeilen durch eine sanfte Melodie aus Soul und Pop untermalt.

Das sanfte Musikstück wurde ebenso gefühlvoll in einem Video umgesetzt. Ganz reduziert auf eine grauen Hintergrundkulisse ist das Video in schwarz-weiß gehalten. Es startet mit dem Blick auf einen weissen Holzstuhl vor der Wand und der Zuschauer ist unmittelbar in einer anderen Zeit. Die Kamera fährt im Wechsel über die Nahaufnahme unterschiedlicher Zeitzeugen und blendet dabei immer wieder ihr Geburtsjahr und Aussagen zu ihrer Geschichte im Bild ein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Musikerin selber wird immer wieder zwischen diesen emotionalen Bildern eingeblendet, wie sie ihren Song singt und sich sanft zur Musik bewegt.  ‚The Reminder‘ ist aus dem tiefen Gefühl entstanden, zum Nachdenken anzuregen, Geschichte festhalten und uns den damit verbundenen Schmerz bewusst zu machen“, sagt Miu über das Projekt, das sie zusammen mit Fotograf Ingo Stahl umsetzte. Die Erlöse des Songs werden an die Amadeu Antonio-Stiftung gespendet.

Der Song ist eine sehr schöne passende Umsetzung eines sensiblen und wichtigen Themas. Erneut zeigt die Miu wie sie mit ihrem Team aus Kunst- und Musikschaffenden auch gesellschaftspolitische Themen in Musik umzusetzen kann. Wir alle sollten uns bewusst machen, dass wenn die letzen Zeitzeugen ihre Geschichten nicht mehr erzählen, müssen wir den kommenden Generation den Schmerz und das Leid aus dieser Zeit vermitteln.  Wir tragen Verantwortung, dass ein Erinnern nie aufhören darf.

Mehr über MIU erfahrt ihr auf ihre Facebookseite, ihrer Webseite oder über Instagram.

Fotocredit: Miu by Elena Zaucke

Schlagwörter: