Precious Puder Session Tapes

Puder – erste Single „Precious“ steigert Vorfreude auf neues Album

Mit einer besonderen Single als Video startet die Hamburger Musikerin Puder (aka Catharina Boutari) die Veröffentlichung ihres neuen Albums (VÖ: 27.März). Precious – soll nicht nur Mutmachen, das Video zum Song gibt auch Einblick in das Liverecording der Puder Session Tapes im Sommer 2019 im Hamburger Club Logo.

Precious – Persönlich & nah

Wer die Session Tapes Serie von Puder mitverfolgt, der weiß: Jede der inzwischen drei veröffentlichten Sessions, hat etwas Besonderes. Durch die verschiedenen Gastmusiker und die unterschiedlichen Aufnahmeorte hat jede Session von Puder einen neuen Sound. Vereint werden sie durch die Power und die kreative Energie, die in jedem Songs zu spüren ist. Catharina Boutari veröffentlicht unter ihrem Künstlernamen Puder Songs, die zeitlos und gleichzeitig aktueller nicht sein könnten. Die voller Kraft sind und einfach gehört werden müssen.

Für die Auswahl der ersten Single der Session Tapes 4 & 5 „Tomorrowland mit Freunden“ hat Puder ihre Fans vorab befragt. Die Wahl ist auf Precious gefallen. Ein Song, der auch für die Musikerin einen persönlichen Hintergrund hat: „Precious habe ich für meine jüngste Schwester geschrieben, als es ihr letztes Jahr überhaupt nicht gut ging. Ich will ihr und allen anderen Menschen, denen es so geht, Mut machen ihr Leben in die Hand zu nehmen und etwas Schönes daraus zu machen. Jede Sekunde ist wertvoll, traut euch und geht los euer Glück zu finden.“

Ein so offener Einblick in die Entstehung und Veröffentlichung neuer Songs ist ein besonderes Geschenk der Musikerin an uns Fans. So sind zahlreiche MusikliebhaberInnen der Einladung gefolgt, im Sommer 2019 die Aufnahmen live via Bluetooth-Headset mitzuerleben. Das Ergebnis ist nun dank des begleitenden Videodrehs von Roman Schaible für alle Musikfans hautnah noch einmal erlebbar.

Die Freude an der gemeinsamen Produktion und die Hitze des Sommers ist spürbar. Ich liebe es, den drei wunderbaren Backgroundsängerinnen Ulita Knaus, Kathrin Ost und Hanna Jäger sowie dem Keyboarder Jonas Krampe, dem Drummer Emre Akca und dem Gitarristen Ben Schadow mit Catharina Boutari gemeinsam spielen zu sehen. Ich kann die Anspannung des Nachmittags ebenso wieder spüren, wie das Gemeinschaftsgefühl zwischen den Fans und der Band. Der zu einer Sofalounge umgestaltete Hamburger Club Logo war hierfür der perfekte Ort.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wunderbar zu lesen ist auch der erste Eindruck der Fans auf Precious. Denn noch vor der Branchenpresse wurden die Fans über den Newsletter eingeladen abzustimmen, welche Songs als Single veröffentlicht werden sollen und was die Songs bei Ihnen bewirken. „Ich möchte meine zwei engsten Freundinnen, die manchmal so viel Schwere mit sich herumtragen, an die Hand nehmen, mit ihnen an den Strand fahren, damit sie laut in die Brandung schreien und dabei läuft „Precious“ …“ Ein passenderes Bild für den Song hätte ich kaum finden können.

Gefühle und Bilder beim Schreiben

Auf die Frage, was Puder beim Schreiben bewegt hat, sagt sie: „All the lonely people, where do they all come from“ aus Elenor Rigby von den Beatles hat mich zur ersten Refrainzeile „All the lonely people I see walking by and by and by“ inspiriert. Aber ich gehe weiter und drehe das Blatt: „Come on little sister, take my hand and let me show you life…“

Rückblickend auf die Liveaufnahmen gibt uns Puder einen weiteren ehrlichen Einblick in den Tag: „Aaaaah, es war wie ein Autorennen im Stockdunkeln. Wir hatten uns für die Aufnahmesession viel zu viele Songs vorgenommen, die Proben waren, aus Krankheitsgründen, sparsam und Precious nicht einfach einzuspielen. Wir mussten den Titel 5 x spielen, um eine anständige Fassung zu bekommen. Im Livevideo sieht man auch die Konzentration während der Aufnahme und die Erleichterung nach dem letzten Take.“

Und wir erinnern uns gern, wie schön es war live dabei gewesen zu sein. Steffen Schindler hat die Aufnahmen auf seinem Blog Parachute Mind eingefangen. Er sagt: „Nachdem ich beim Hören der Session Tapes 1+2 sehr viel mehr Spaß hatte, als ich normalerweise mit 4/4-Takten habe, stand es für mich fest, diese Serie weiter zu verfolgen. Und ich habe es nicht bereut!“

Puder Live on Stage

Die Vorfreude auf das Release der Puder Session Tapes 4 & 5 steigt weiter. Einen ersten Vorgeschmack gibt es exklusiv beim KLANGTEPPICH #2 am 27.02.20 in Hamburg auf unserer Secret Stage. Sichert euch jetzt euer Ticket und erlebt Puder, LiVES und Buket an einem Abend auf einer besonderen Bühne.

KLANGTEPPICH 2

Aktuelle News über Puder findet ihr wie gewohnt auch auf Facebook, Instagram und ihrer Webseite und natürlich Youtube und Spotify.

Copyright: Header by Catharina Boutari, Making Of by Steffen Schindler

Post a Comment