Lukas Droese

Lukas Droese – Ich sing‘ immer noch für dich

Auf seiner neuen Single zeigt sich Lukas Droese noch persönlicher und näher gegenüber seinen Fans. Ich sing‘ immer noch für dich ist die zweite Single aus dem für Hebst geplanten Album. Wir haben mit dem Hamburger Musiker über das Album, Songwriting mit Soul und fehlende Livemusik geplaudert.

Zwei Jahre ist es her, dass Lukas Droese mit ‚Alles Wird‘ sein Debüt gefeiert hat. Die neue Single „Ich singe immer noch für dich“ ist wunderschöner Deutschpop. Trotz allen Versuchen „nicht cheezy zu klingen“, klingt der Song weich und warm und zaubert dem Hörer ein Lächeln ins Gesicht. Und das ist gut so. „An dem Song habe ich fast zwei Jahre geschrieben“, erzählt Lukas Droese. „Als ich begonnen habe zu texten, war ich plötzlich in den typischen Zeilen gefangen, die man über sein Kind schreibt, die ich jedoch nie schreiben wollte. Ich habe immer wieder neu gestartet und mich irgendwann von allem befreit, was vielleicht von diesem Song von außen erwartet wird. Ich fragte mich, was würde ICH erzählen und nicht was SOLLTE geschrieben werden.“ So entstand „Ich singe immer noch für dich“. Ein Song persönlich und nah, mit warmer weicher Melodie, gesungen voller Stolz von Lukas Droese.

Wiedergewonnen Kreativzeit

Sich von den Erwartungen anderen nicht beeinflussen zu lassen, ist sicher auch das Erfolgsrezept des Musikers und Familienvaters. Offen erzählt er in unserem Telefoninterview, dass er die vergangenen Wochen mit der Familie sehr genossen hat. „Es ist aber auch schön, wieder mehr Zeit und Ruhe für das Songwriting zu haben“, sagt Lukas Droese. „Nicht immer auf die Uhr zu blicken und zu wissen, dass in einer Stunde der Mittagschlaf vorbei ist, hilft gerade sehr.“ Der Junior ist wieder in der Kita und Lukas Droese nutzt die wiedergewonnenen Stunden, um die letzten Dinge an seinem für Herbst geplanten Album zu vollenden.

Lukas Droese Single Cover

Teilhaben lassen

Die Offenheit, Fans, aber auch Fremde durch seine neuen Songs noch tiefer am eigenen Leben teilhaben zu lassen, ist bereits in der ersten Single herauszuhören. „Umwege“ erzählt vom Ausbruch aus seinem früheren Leben als Banker, hin zum hauptberuflichen Musiker. „Irgendwann war es nicht mehr genug Bausparverträge zu verkaufen“, sagt Lukas lachend. Natürlich geht sowas nicht von heute auf morgen und nicht alleine. Der Song erzählt von den großen und kleinen Hürden auf dem Weg zur Erfüllung des Traumes. Panik und Angst gehören dazu und Lukas Droese scheint zum Glück immer die richtige Unterstützung an seiner Seite gehabt zu haben.

Auf meine Frage, ob er Angst vor schlechter Kritik habe, überlegt Lukas kurz. „Natürlich möchte ich, dass meine Musik den Leuten da draußen gefällt, aber Angst –  nein, die habe ich sicher nicht. In den vergangenen Jahren habe ich gelernt mit Kritik umzugehen und sie konstruktiv zu nutzen. Gleichzeitig folge ich aber nicht jedem Tipp und ändere etwas in meinen Songs, weil andere es wollen. Ich weiß heute genauer was ich möchte.“ Diese Entwicklung ist zu hören. Seine beiden neuen Songs sind persönlicher in den Texten und für mich noch ein kleines Stückchen schöner in den Melodien geworden.

Soul in der Stimme

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lukas Droese wird Soul in der Stimme zugeschrieben, den ich deutlich heraushöre und der mich neugierig macht. Wo kommt diese warme Note her?  „Ich habe Songwriting über den amerikanischen Singer-Songwriter Pop entdeckt. Die EP „Inside Wants Out“ von John Mayer hatte 2006 in einem Familienurlaub entdeckt und sie begleitete uns in Dauerschleife damals drei Wochen auf der Tour durch USA. Die Songwriting Art von John Mayer hat mich sehr geprägt. Das runde und dennoch kratzige in der Stimme wird mir ja auch zugeschrieben. Noch heute ist z.B. „Continuum“ eines der großartigsten Songwriter-Alben für mich.“

Da ist sie wieder die Parallele, warum ich sofort auf den Song von Lukas Droese hängen geblieben bin. Denn auch ich bin Anfang der 2000er über John Mayer gestolpert und auf der jungen und doch kratzigen Stimme mit den ab und an schmalzigen Gitarrenakkorden hängen geblieben. Bei mir ging der Weg zum Hamburger Deutschpop anschließend über Künstler, wie Dirk Darmstaedter weiter. Welche Musiker*innen und Bands haben Lukas Droese noch beeinflusst, möchte ich wissen: Donny Hathaway, aber auch D`Angelo mit seinem Album „Vodoo““, sagt er frei heraus. Soul und HipHop angelehnt an große Musiker schwingen bei Lukas Droese mit und lassen seine Songs rund und warm klingen.

Livemusik und Familie

Ob er Konzertauftritte aktuell vermisst, frage ich mit Sicht auf die aktuelle Situation „Bis vor ein paar Wochen hatte ich mit Kind und Corona soviel zu tun, dass ich mir über fehlende Auftritte keine großen Gedanken gemacht habe. Vor ein paar Tagen jedoch, habe ich im ganz kleinen Kreis live gespielt, mit Abstand und allem was notwendig ist. Ich wusste gar nicht, dass es mir so gefehlt hat. Ich bin kein Adrenalin-Junkie, aber Ja, es hat mir gefehlt und es ist schön, dass es wieder möglich ist. Ich stehe Liveauftritten gegenüber immer noch sehr zwiegespalten gegenüber. Denn als Familienvater bin ich berufsbedingt derjenige der draußen ist und ich bin derjenige der von der Bühne aus singt und im Zweifel auch Fans gefährdet. Ob ich das Risiko eingehen möchte, entscheide ich individuell.“

Lukas Droese im Livetalk mit MUSICSPOTS

Lukas Droese Isntagram

Es ist noch lange nicht wieder alles normal um uns rum, auch wenn es sich ab und an so anfühlt. Unser Telefonat könnten wir wohl noch lange weiterführen. So viele Fragen sind noch offen, soviel ungesagt. Daher plaudern wir kommenden Dienstag weiter und laden euch dazu ein. Diesmal live zur besten Lunchtime. Lukas Droese ist am 14.07.20 zu Gast im MUSICSPOTS Livetalk bei ‚Never Lunch Alone“. Schaltet um 12:10 Uhr bei Instagram ein, stellt eure Fragen und lauscht Lukas Droese, wenn er uns zum Ende hin einen Song live spielen wird.

Ich bin gespannt, welche Geschichten der Musiker aus Hamburg uns zur Entstehung seines neuen Albums noch erzählen mag.  Bis dahin lauschen wir weiter Ich sing‘ immer noch für dich, Unwege und auch der schönen Acousticversion von Kaltes Wasser, die gerade erschienen ist. Alle drei Songs findet ihr auch in der NewMusicFriday Playliste, die sich wöchentlich ändert und dabei immer aktuell ist.

Mehr über Lukas Droese erfahrt ihr auf seiner Webseite, Facebook-Fanpage, Instagram, Youtube oder Spotify.

Fotocredit: Titel by Lukas Droese

About the Author /

Musik ist meine Sonne für die Seele, mein Motor in den Tag, die Wiege in den Schlaf oder auch die optimale Begleitung durch eine kalte nebelige Nacht in Hamburg und der Welt. Ohne Musik geht es nicht. Mit auf jeden Fall immer besser. Daher gibt es diesen Blog.

Post a Comment