Linda_Rum_Annemone_Taake_02_k
Home » Linda Rum`Ten Feet Tall I` authentischer Folkpop

Linda Rum`Ten Feet Tall I` authentischer Folkpop

Linda Rum vereinigt authentischen Folk mit dem Wiedererkennungswert der Popmusik. Die Singer-Songwriterin transportiert mit ihren Songs Gefühle und eingängige Melodien mit einer Stimme, die sich einprägt. Nun hat die gebürtige Nürnbergerin im Dezember des letzten Jahres mit Ten Feet Tall I ihrer Debüt-EP veröffentlicht.

Die Musikerin, die mittlerweile in Hamburg lebt, kann auf eine klassische Ausbildung an Klavier und Orgel zurückgreifen. Das dies Linda geprägt hat merkt und genießt man vom ersten Reinhören bis zum letzten Ton.  Einflüsse von Pop, Folk einen Schuss Indie und die Erfahrungen der Klassik vereint Linda Rum nun in ihrer EP.

Von der Nähe, Vampiren und schlafenden Bäumen

Linda arbeitet bereits seit ein paar Jahren an ihrer Musik und in Zusammenarbeit mit Tobias Siebert (Kettcar, Juli), Hannes Wittmer und Jonas David hat sie nun fünf Songs herausgebracht. Auch wenn die Songs des kleinen Werkes bewegen, so bleibt die Künstlerin stets bescheiden, authentisch und verkörpert sie sehr glaubwürdig.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der erste Titel Close ist ein Lied voller Sehnsucht, es symbolisiert aber auch den Zwiespalt zwischen Hoffnung und Angst vor der Liebe. Die Geschichte zweier Menschen, denen nicht klar zu seien scheint, wie vertraut und nah sie einander sind. Der Song ist der erste auf der EP Ten Feet Tall I und bildet mit seinem einprägsamen Rhythmus und teils zweistimmigem Gesang einem echten Fingerzeig.

Gefolgt wird Close von Herzstück-Song Vampires , einem Lied das ohne Zweifel darlegt wie ausdrucksstark, tiefgängig und melodiös die Musik von Linda Rum ist. Sie singt darin They don’t knowhow your heart is beating und ich kann sagen: mein Herz schlägt auf jeden Fall für diesen grandiosen Song! Sanfte Gitarrenklänge begleiten einen in den anschließenden Track Whisper oft the sleeping trees. Ein Lied, dass völlig unaufgeregt aber dennoch tiefgründig daher kommt.

Linda Rum auf eigenem Weg

Beim vierten Song Mary bringt uns Linda einen richtigen Wachmacher und kommt etwas rockiger daher. Nach den vorherigen Songs mag man es kaum glauben, aber auch schnelle Nummern stehen ihr gut zu Gesicht. Mary, von der dieser Song handelt, findet ihren eigenen Weg und verwirklicht sich. Ein wenig von Mary scheint auch in der Sängerin selbst zu stecken. Denn auch Linda Rum hat sich unbeirrt auf ihren musikalischen Weg gemacht.

Das finale Lied Old & Wise hat es denn nochmal in sich. Gefühlvoll, nachdenklich und mit einer berührenden Botschaft. Wer hat zum Beispiel unter Freunden noch nicht darüber nachgedacht, wie es wird sich alt und weise in vielen Jahrzehnten wiederzutreffen. Ich empfehle eindeutig bei dem Song einmal die Augen bis zum Schluss zu schließen und ihn einfach zu genießen. Insgesamt ein rundherum gelungenes Werk und wie können uns schon bald auf mehr Musik von Linda freuen.

Weitere Infos über Linda erhaltet ihr auf ihrer Homepage, Instagram, Facebook und Youtube. Auch bei Spotify könnt ihr ihre Songs hören.

Linda Rum_Annemone_Taake_k

Fotocredit: Linda Rum by Annemone Taake