Nur noch wenige Wochen bis zum Reeperbahn Festival! Vom 18. – 21.09.2019 findet das große Musikfestival mit der zugehörenden Konferenz rund um das Musikbusiness wieder in Hamburg statt. Wie auch in den vergangenen Jahren reisen Fans aus aller Welt an, um vier Tagen Musik live zu erleben und sich über News im Musikbusiness auszutauschen. Ein erster Blick in das Musikfestival Programm zeigt: Es gibt wieder jede Menge spannender Musik zu entdecken.

International, laut & leise 

Das Programm ist wieder vielfältig und die Auswahl fällt schwer. Daher gibt es von MUSICSPOTS eine Liste mit jeder Menge Bands und SolokünstlerInnen, um euch die Auswahl ein wenig zu erleichtern. Die Playliste ist bekanntermaßen gut gemischt: quer durch fast alle Genre, über alle Grenzen hinweg und nur ein ganz klein wenig nach Spieltagen sortiert. Falls euch etwas fehlt: Immer her mit euren Tipps. Denn was wäre das Reeperbahn Festival ohne den direkten Austausch und Empfehlungen untereinander!

MUSICSPOTS Reeperbahn Festival Tipps

Nach dem ersten Durchsortieren gibt es folgende Empfehlungen: JNR Williams mit Soul / R´n`B aus London oder ähnlichen Sound aus Finnland von Bobby Oroza. Besonders freue ich mich die junge Musikerin Ayu aus der Schweiz live zu hören und vielleicht auch persönlich zu treffen. Wunderschöne Klänge kommen aus Frankreich von Asa. Wilde und rockige Klänge bekommt ihr auf jeden Fall von Frankie & The Witch Fingers oder Bandit Bandit.

Wer hören will, wie international music made in Hamburg klingt, der darf die Sets von Onejiru und Tan LeRacoon nicht verpassen. Deutschrap mit intelligenten Texten gewünscht? Dann lauscht gespannt beim Gig von Das Ding ausm Sumpf. Kopfnicken und Mitdenken sind angesagt. Deutschsprachige Songs mit frechen Texten gibt es auch bei Bruckner, hier aber mehr aus der Popecke. Und wer akustisch noch weiter reisen möchte, sollte sich aus Mokoombo aus Simbabwe anhören. Mit ihrer Mischung aus afrikanischen Rhythmen und kubanischem Jazz bringen sie die passenden Portion Lebensfreude auf die Reeperbahn.

Über 100 weitere Tracks findet ihr in unserer Playlisten auf Spotify. Vielleicht kommt ja noch die eine oder andere Empfehlung hinzu. Folgt gerne und grooved euch ein.

Gleichstellung & Sichtbarkeit

Seit Jahren im Fokus und auch dieses Jahr wieder ein Thema: Die Gleichstellung der Geschlechter in der Musik. Mit der Initiative Keychange hat das Reeperbahn Festival hier 2017 bereits viel erreicht. Dieses Jahr nochmals durch die EU gefördert, konnte mit Joy Denalane als Botschafterin für Deutschland, eine große weibliche Stimme gewonnen werden. Nach anfänglichem Fokus nur auf die Konzertbühnen weitet Keychange seine Tätigkeit nun auf angrenzende Bereiche sowie Institutionen und Firmen in der Musik aus. Ich freue mich auf spannenden Diskussionen.

Kunstinteressierte, sollten sich am Freitag bereits einen Slot freihalten. Denn die Open Show findet wieder statt. Welche Fotografen ihre Werke präsentieren, bleibt noch geheim: Der Rückblick auf die Show vor ein paar Jahren lässt aber großes erahnen.

Wer noch kein Ticket hat, dem sei empfohlen dies schnellstmöglich nachzuholen. Für Besucher, die sich auch für News, Talks und Diskussionen rund um das Musikbusiness interessieren, rate ich zum Kauf des Reeperbahn Festival Konferenz Tickets. Denn auch dieses Jahr sind wieder hochkarätige Gästen eingeladen. Der tiefere Blick in das Konferenz Programm folgt hier in den kommenden Tagen.

Meine Empfehlung mit Rückblick auf das letzte Jahr: Verlasst eure gewohnten Pfade, betretet Clubs, die ihr sonst nie besucht. Wagt den Blick auf und hinter Bühnen, die euch sonst verschlossen bleiben und tauscht euch bei einem Drink auf einem der zahlreichen Empfänge aus. Denn wie jedes Jahr gilt: Nur wer beim Reeperbahn Festivals seine Komfortzone verlässt, kann neue Musiktalente und Trends in der Musikwelt für sich entdecken.

Einen kleinen Vorschau auf die Atmosphäre gibt das offizielle Preview Video vom Reeperbahn Festival. Wir sehen uns auf der Reeperbahn.

Fotocredits: Titel by Jen Maler f. Reeperbahn Festival, Konferenz Panel, Playlisten Cover und Open Show by MUSICSPOTS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: