The Mighty Mocambos

Funk, Soul, Jazz & HipHop aus Hamburg: The Mighty Mocambos gehen mit ihrem neuen Album 2066 zurück zu ihren Wurzeln. Es gibt die volle Portion gute Laune. Musik zum Tanzen, Abhängen oder einfach von Anfang bis Ende jeden Ton genießen.

Ich muss ja zugeben, trotz meiner Leidenschaft für Funk und Soul, sind The Mighty Mocambos bisher wirklich an mir vorbeigegangen. Und das nach Jahren in Hamburg! Trotz der zahlreichen 7″ und Kollabos mit anderen Musikern und Bands. Spätestens seit heute weiß ich: Ich habe was verpasst! Denn The Mighty Mocambos machen gute Musik für fans von Funk und Soul!

Funky auf den Punkt

Los geht´s mit ordentlich Schwung . Preaching to the Choir gibt zwischen Bigband und Funk das instrumentale Intro. Im Duett mit New York Rapper JSwiss brilliert dann Sängerin und Percussionistin Nichola Richards auf Stronger. Und auch weiterhin lässt das Tempo nicht nach. Neben zahlreichen Instrumentals wie Concrete Stardust und Macumba, treten immer wieder Gaststars auf dem Album auf.

Lee Fields, Ice-T und natürlich Gizelle Smiths sind auf 2066 von The Mighty Mocambos vertreten. Ihre Einsätze geben dem Album noch mal die besondere Note mit, die es für mich so rund macht. Überraschend smooth ist übrigens Return to Space mit dem Spoken Words intro von Peter Thomas. Ich liebe den Sound der Bläser hier ebenso, wie den Funk im folgenden Stück Golden Shadow.

Großartige Stimmung in jedem Song

Und da mit den Mocambo Kidz bereits die nächste Generation auf Here We Go zu Wort kommen darf, scheint die Band bereits in die Zukunft zu blicken und man sich auf weiteren gute Sound aus Hamburg von The Mighty Mocambos freuen.

Abschließend kann gesagt werden: Ich mag das Album. Es klingt grossartig. Klassischer Funkelemente werden mit neuem Soul kombiniert. Es wird nicht langweilig die Songs zu hören. Sie sind im Beat genau auf den Punkt, und bringen die Leidenschaft und Freude rüber, die die Musiker und Musikerinnen beim Einspielen sicher hatten.

The Mighty Mocambos auf Tour

Passend zum Release, startet die Band heute ihre Tour in Frankreich, bevor sie Ende des Monats für zwei Konzerte auch in Deutschland Halt machen. Ein Konzert, dass man sich nicht entgehen lassen sollte.

Frankreich
18.10.19 Dijon, La Peniche Cancale
19.10.19 Paris, La Peche à Montreuil
20.10.19 Grand Synthe, Le Club Zap`ing
UK
23.10.19 London, The 100 Club
24.10.19 Brighton, The Brunswick
25.10.19 Hastings, The Printworks
26.10.19 Manchester, Band On The Wall
Deutschland
30.10. 19 Berlin, Bar Tausend
01.11. 19 Hamburg, Mojo Club

Mehr über The Mighty Mocambos erfahrt ihr wie immer auf der Bandwebseite, Facebook, Instagram oder Youtube.

Special Tipp: Hört euch 2009er Album This is Gizelle Smith & The Mighty Mocambos an. Ganz groß in meinen Ohren! Und wer noch mehr guten Soul hören mag, hört mal bei The Tibbs rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: