The Hebbe Sisters

The Hebbe Sisters – Jazz it Up and Move

The Hebbe Sisters sind eine wirklich großartige Band, bestehend aus den drei Schwestern Emelie, Josefine und Maria Hebbe aus der westschwedische Provinz Värmland. Voller Stolz können sie von sich sagen, dass sie genau das tun, was ihnen am meisten Freude bereitet. Sie machen ihre eigene Musik, ob in Schweden, oder weltweit, zu dritt oder gemeinsam mit anderen Musiker*innen. The Hebbe Sisters sind echte Musikerinnen mit Leib und Seele.

Im März haben sie ihr drittes Album “Jazz it Up and Move“ veröffentlicht. Eine Zusammenstellung von klassischen Jazz- und Swingstücken. Die schwedische Jazzmusikerin Gunhild Carling betitelte The Hebbe Sisters als “Sweden’s Swingiest Singers!”. Wir können ihr auf jeden Fall zustimmen. Nachdem wir in den vergangenen Wochen drei Streaming-Konzerte der Schwestern gesehen haben, steht für uns fest: Emelie, Josefine und Maria sind unfassbar talentiert und es ist eine wahre Freude ihnen zuzuschauen und zuzuhören. Jeder der drei Gigs war in der Auswahl des Repertoires und in der Variation der Musikstile völlig unterschiedlich und Sonderwünsche der Fans wurden immer wieder gerne erfüllt.

Auf ihrem dritten Album “Jazz it Up and Move“ präsentieren The Hebbe Sisters up-tempo Stücke, neben Klassikern wie „All of me“, „Fly me to the moon and I got rhythm“. Zusätzlich haben sie mit dem Titeltrack “Jazz it up and move“, eine besondere Komposition hinzugefügt. Das Album ist eine Hommage an die goldene Ära des Swing, welcher seinen Höhepunkt in 40ern hatte. Die Stimmen der drei Schwestern passen geradezu perfekt in diese Zeit.

Neues Lieblingsalbum gefunden

Anders als üblich, haben sich The Hebbe Sisters entschieden, das Album zuerst nur als physikalischen Tonträger herauszubringen. Der Release auf den Streamingplattformen folgt nachträglich. Fans, die Musik aktuell nur online genießen, können somit aktuell nur die ersten Singles hören. Doch diese drei Songs zeigen bereits, was uns auf dem kompletten Album erwartet. Die vierte Single wird Ende Juli online folgen, ebenso die Veröffentlichung des kompletten Albums im Nachgang.

Wir starten den Tag mit “Do Do Do“ und enden spät abends mit “I’ve Got to be a Rug Cutter“. Mein persönlicher Favorite ist und bleibt der Titeltrack “Jazz it up and Move“, arrangiert von der ältesten Schwester Emelie. Die fantastische up-tempo Nummer, mit viel Swing, wunderbaren Harmonien und vielen kleinen musikalischen Überraschungen, wie einer Stepptanzeinlage, wird euch sicher zum Lächeln und Mitwippen bringen. Selber reinhören und reinschauen ist unser Tipp: Denn es gibt glücklicherweise ein wunderschönes Video von dem Song, das im Studio aufgenommen wurde.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Hebbe Sisters live

Musik live vor einem Publikum zu performen, ist nach wie vor schwierig aktuell. Besonders für eine Gruppe von Musikerinnen, wie The Hebbe Sisters fällt es sicher schwer, die aktuelle Krise zu ertragen. Sie haben es aber geschafft, das beste aus der Situation zu machen. Mit der Einladung einen Streaming Gig auf der Plattform des schwedischen Startups GigsGuide zu spielen, haben The Hebbe Sisters ihr eigenes Streaming Studio im Wohnzimmer eingerichtet. Livestreaming-Gigs sind somit für The Hebbe Sisters kein Problem mehr. In unserem Telefoninterview erzählten sie, dass sie sich auch mit den technischen Tücken auseinandersetzen mussten und so Gelegenheit hatten ihre Fähigkeiten zu erweitern. Die drei Auftritte der Hebbe Sisters auf Gigs Guide, könnt ihr auf ihrem eigenen Youtube Kanal anschauen. Wer mal etwas anderes sehen möchte, als den Blick in ein Online Homestreaming Studio, dem empfehlen wir die Show vom 03. Juni 2020. Beeindruckend, wie die drei Schwestern beweisen, dass Musik überall live performed werden kann – auch mitten im Wald, mit einer Herde neugieriger Kühe im Hintergrund.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lasst uns über Musik sprechen

Wenn auch ihr auf Jazz und Swing steht, dann solltet ihr auf jeden Fall der Musik von The Hebbe Sisters lauschen. Sie erinnern stark an die legendären The Andrews Sisters . Die drei Schwestern möchten mit ihrer Musik die Zuhörer unterhalten, sie ermutigen das Leben zu genießen und ab und an auch mal etwas neues zu wagen. Hört in die Songs rein und bestellt euch ihr neues Album. Hört es laut auf Repeat und tanzt ausgelassen dabei durch die Wohnung.

The Hebbe Sisters zu Gast bei MUSICSPOTS

Hoch erfreut, dürfen wir verkünden, dass The Hebbe Sisters unsere Einladung angenommen haben, mit uns live auf Instagram zu plaudern. Schaltet am 30. Juni um 12:10 Uhr ein und lauscht unserem Talk über Musik, das Hier und Heute und die Zukunft der drei beeindruckenden Musikerinnen aus Schweden.

Nachdem ich mich durch ihr umfangreiches Repertoire gehört habe, bin ich gespannt, welchen Song sie uns am Ende live performen werden. Würdet ihr euch mehr über Swing oder über Soul freuen? Ich glaube bei einer ähnlich beeindruckenden Performance, wie im Video zu “Stop in the name of love“, werde ich wieder Gänsehaut bekommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aktuelle News über The Hebbe Sisters erfahrt ihr auch immer auf der Webseite, der Facebook-Fanpage und Instagram. Natürlich könnt ihr der Musik auch auf Youtube und Spotify lauschen.

Fotocredit: Titel The Hebbe Sisters by Alexander Kenney

Post a Comment