Letzte Woche noch bei der Höhle der Löwen im Fernsehen, heute wieder in Hamburg. Miriam Schütt und Marie-Lene Armingeon, die beiden Gründerinnen der online Booking Plattform SofaConcerts, haben aktuell alle Hände voll zu tun. MUSICSPOTS gratuliert den beiden zu ihrer Entscheidung. Hier verbindet sich echte Leidenschaft für die eigene Businessidee mit einer ordentliche Portion Mut.

Musik in der Löwenhöhle

Nach dem Auftritt bei der Gründershow ist die Nachfrage nach SofaConcerts enorm. Das freut mich als Supporterin des Startups aus Hamburg. Denn Ideen aus der Musikbranche stellen sich bei der Sendung „Die Höhle der Löwen“ nur selten vor. Auch wenn die beiden Gründerinnen das Angebot abgelehnt haben, geht es bei Sofaconcerts positiv weiter.

Kennengelernt haben sich Marie-Lene und Miriam in der Studienzeit. Auf dem Sofa in der Studentenwohnung ist die Idee zu SofaConcerts entstanden. Es ist die Antwort auf die Frage: Wie kann man Newcomern eine Bühne bieten und wie können MusikerInnen und Bands einfach für privaten Feiern gebucht werden. Die beiden haben SofaConcerts gegründet. Sie sind Vermittler zwischen den Künstlern und Musikliebhabern. Sie unterstützen bei Buchungen und verdienen an Vermittlungsprovisionen. Es ist quasi ein Airbnb für die Musikszene. Bands können über SofaConcerts internationale Touren planen und Musikliebhaber haben die Chance neue Musik zu entdecken.

SofaConcerts Das Gründerteam,
(c) FrauSiemersFotografiert

Das ist fair und macht Spaß

MUSICSPOTS hat im Sommer den Test gemacht. Das Sofaconcert wurde zum Küchenkonzert. Catharina Boutari als Puder, war mit ihrem Pianisten Jonas zu Gast. Mit Gitarre, Keyboard und einem kleinen Verstärker trafen die beiden ein. Es ist wie Sofaconcerts sagt: alles was die gebuchten Musiker brauchen ist ein klein wenig Platz und eine Steckdose. Besonders schön war zu sehen, das alle großen Spaß hatten: Gäste und Musiker. Anschließend wurde noch bis spät und die Nacht zusammengesessen. Auf dem Balkon, im Wohnzimmer und natürlich in der Küche. Denn jede gute Party startet und endet in der Küche. Eine Playliste der Songs findet ihr hier. Eine Wiederholung ist geplant.

Für das passende Konzert daheim

Marie-Lene und Miriam haben es bei ihrem Auftritt bei DHDL gut erläutert: „Wir helfen bei der Auswahl der passenden Musik“. Somit sind sie wirklich mehr als nur eine der zahlreichen Bookingplattform, wie z.B. Gigmit. Denn hier gibt es wirklich persönliche Hilfe. Wenn irgendwo der Schuh drückt oder man Fragen hat kann man sich jederzeit an Sofaconcerts wenden. Du weiß nicht welcher Künstler passt? Dann erhält du passende Vorschläge. Die Bezahlung erfolgt in direkter Abstimmung mit den Künstlern über die Plattform. Die Einhaltung der Abstimmungswege für die Gagen, Zeiten und Rahmenbedingungen über die Plattform ist somit ein Schutz für beide Seite: Gastgeber und MusikerInnen. Daher werden die Zahlungen auch an Sofaconcerts getätigt. Die Vermittlungspauschale finde ich gerechtfertigt. Rückfragen können telefonisch direkt geklärt werden. Wie dies bei über 5.000 Acts in in 19 Ländern möglich ist, das bliebt ein Geheimnis. Wichtig ist: Sofaconcerts funktioniert und begeistert. Das kleine persönliche Konzert daheim ist nur einen Klick entfernt.

SofaConcerts Band Amistat_
(c) Frau Siemers Fotografiert
SofaConcerts Band Amistat,
(c) Frau Siemers Fotografiert

Sofaconcerts für unvergessliche Augenblicke

Die Teilnahme an der Sendung Die Höhle der Löwen kam sicher nicht von ungefähr. Gut vorstellbar, dass mit steigenden Anfragen auch der Kommunikationsaufwand zwischen Künstlern und Gästen steigt. Ich denke, im Hintergrund wird bereits heftig an der Technik geschraubt. Das bereits gute Servicelevel muss noch besser werden, das Businessmodell noch lukrativer. Dabei wollen die beiden Gründerinnen auf keinen Fall ihre persönliche Note verlieren. Ich denke, genau dies ist der Grund, warum sie den Deal des Löwen Dr. Georg Kofler abgelehnt haben. es hat nicht zu 100% gepasst und sie wollen Musikliebhabern weiterhin einen unvergesslichen Augenblick vermitteln. Dabei werden Musikfans direkt mit MusikerInnen und Bands verbunden.

Überzeugen konnten die beiden Gründerinnen zu Beginn alle Löwen. Ihre Idee, das Konzert ins private Wohnzimmer zu bringen, kam an. Auch der zusätzliche Ansatz, bei der Auswahl der passenden Musik für ein Business-Events zu helfen, überzeugt. Ein passender Deal kam dann für beide Seiten nicht zustande. Doch ganz mit leeren Händen kehren die beiden nicht nach Hamburg zurück. Denn einen konnten die beiden SofaConcerts Gründerinnen sofort überzeugen: Moderator & Musikliebhaber Amiaz Habtu ist dabei. Und so gibt es einen Special Sofaconcerts-Deal zu gewinnen. Nicht nur die tolle Singer-Songwriter Band Amistat wird ein persönliches Konzert spielen. Dieses Konzert wird auch den Special Guest Amiaz Habtu begrüßen dürfen, der auch als Musiker aktiv ist. Na, wenn das nichts ist! Ihr könnt noch bis zum 30.09.2019 am Gewinnspiel teilnehmen.

Gewinnspiel AMISTAT(c) SofaConcerts

MUSICSPOTS gratuliert zu der mutigen Entscheidung und freut sich weiterhin ganz viele persönlich kuratierte kleine Konzerte zu erleben und neue Musik über SofaConcerts zu entdecken. Und wer weiß, vielleicht wird der nächste KLANGTEPPICH im Zeichen von Sofaconcerts stehen? Und natürlich werden wir die Idee des individuellen Konzerts nochmal in unser Serie „Musikbusiness in Zeiten der Digitalisierung“ beleuchten und uns noch mal bei MusikerInnen und Bands umhören, ob die Idee auch für sie funktioniert.

Copyright: Fotos im Artikel mit Genehmigung von SofaConcerts. Titelbild: „SofaConcerts-bei-DHDL_Vox“ by TVNOW-Bernd-Michael Maurer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: