Shary_Shark
Home » Sharky hat mehr als nur ein leicht schmutziges Liebeslied für uns

Sharky hat mehr als nur ein leicht schmutziges Liebeslied für uns

Mit Shark bringt die Sänger Sharky (aka Georgia Mason) ihr Debüt auf Tru Thoughts heraus. Mit ihrem sehr charakteristischen Gesangstil fliesst dieser Song direkt zu den Hörer:innen und gibt einen Ausblick in einen Sound der Kunst und aktuellen Pop verbindet. 

Wenn Gedanken zu Musik werden, dann kommt manchmal unerwartete Songs dabei raus. Bei Shark handelt es sich um die Vertonung eines Jahre zurück liegenden Gedichts über Sex in Verbindung mit einem Bild von einem Hai. “I wrote a silly poem about sex years ago next to a photograph of a Great White shark about to break the surf. Years later, I made it into a tune on my nan’s old keyboard… It’s like a smutty love song”, so Sharky. 

Das Spiel mit den Gedanken 

Die Assoziation im Sound mit sexuellen Ekstase ist deutlich und gewollt. Es ist das Spiel mit den Gegensätzen, mit Tabus und Humor, das die Musikerin Sharky uns hier präsentiert. Ein weiteres Beispiel ihrer künstlerischen Arbeit und einer Weiterentwicklung ihres Sounds. 

Sharky mit HipHop bis Jazz

In Zusammenarbeit mit Produzenten und Partner Todd Speakman (Speakman Sound, LONO) ist ein Stück entstandene, das von Percussions und Effekten dominiert wird. Die bewussten Entscheidung das Schlagzeug im Laufe des Stücks gegen kleineres bzw. individueller Schlagwerk auszutauschen ist zu begrüßen. Die Single erhält dadurch noch mal mehr Biss und verdeutlicht das Bild des Hais der im plötzlich durch die Brandung bricht. Gemeinsam mit dem Keyboards entsteht so etwas, wie das Geräusch sanfte perlenden Wassers, was sich steigert.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Es ist eine leicht tanzende Mischung aus Jazz, HipHop und IndiePop. Sharky bittet uns ihre spezielle Künstler:innen Welt zu betreten und hält und in ihrem neusten Stück sanft aber energisch gefangen. Spielerisch und humorig setzt sie das Thema Sex um, dass es alle Tabus selbstverständlich bricht, die vielleicht in unserer aufgeklärten Welt noch existieren könnten. 

Sharky trat bereits 2017 im Rahmen eines TV sets von Speakman Sound auf der BBC Introducing-Bühne beim Glastonbury Festival auf.  Auftritte im Jazz Café ein Tour-Support für Jordan Mackampa in 2021 folgten. Gespannt lauschen wir gerade frisch veröffentlichten Single und lassen uns über ihre bisherigen Veröffentlichungen in eine Soundwelt voller Überraschungen, Frische und Spannung tragen. 

Mehr Infos über Sharky gibt es auf Instagram, Bandcamp und dem Youtube Kanal von Thru Thoughts. Natürlich ist der Song auch Teil unserer New Music Friday Playliste

Schlagwörter: