Tolle weibliche Newcomer mit Stimmvolumen gibt es auch am dritten Tag des Reeperbahn Festivals in Hamburg zu entdecken. Diesmal nehmen wir euch mit zu den Künstlerinnen aus dem Bereich IndiePop und R´n`B.

Newcomer im Fokus

LEA

Poppig und leicht bringt die junge Musikerin aus Hannover ihre Songs herüber. Die Tour ist dank des Major Deals mit Sony in Teilen bereits ausverkauft. Das Konzert auf der Reeperbahn für Freunde des leichten Popmusik ein Muss.

Freitag 15:40 Uhr Indra

Elektro Pop aus Kanada

Milk & Bone
Minimalistischer Electro-Pop mit verträumten Texte auf Englisch aus Montreal. Nach dem Debüt 2015 sind nun neue Songs in Planung.

 

Emily Burns
Poppige Klänge aus England. Mal sanft, mal mit kämpferischeb Texten, wie in ihrem Song „Bitch“. Die 23 jährige hat bereits Erfahrung auf unzähligen Festivals gesammelt und geht ehrgeizig ihren Weg.

Freitag 19:40 Uhr Prinzenbar

Elektro Pop aus der Schweiz

Anna Aaron
Sie gehört zu den diesjährigen Nominieren des Anchor Awards. Mit ihrem futuristisch angehauchtem Sythie Pop ist ihr Auftritt ein Hingucker. Die Single „Why Not“ ist ein Vorgeschmack auf das im kommenden Jahr erscheinende dritte Album der Künstlerin aus der Schweiz.

Freitag 21:45 Uhr Sommersalon

 

Denai Moore

R´n`B mit viel Soul aus England. Denai Moore hat ihren eigenen Sound kreiert. Ein Klang zwischen Folk und Soul zwischen Lauryn Hill verweist und Bon Iver.

Freitag 23:00 St. Pauli Museum (Hamburg Haus)

Was geht noch auf der Reeperbahn?

Auch wenn der Sommer leider so langsam Hamburg verlässt, sind die vielen kleinen Bühnen rund um den Spielbudenplatz oder auf der Festival Village immer einen Stopp wert.

HipHop mit Ace Tee

AceTee_Credit-ArnoldHammerZusätzlich spielt Ace Tee heute noch mal einen Auftritt um 21:45 Uhr im Mojo Club. Das sollte man sich nicht entgehen lassen

 

Ihr habt noch Tipps für Musicspots? Schickt sie gerne direkt per Mail, Facebook und Twitter, kommentiert über Instagram oder folgt der Spotify Musicspots Playliste.

 

Wir sehen uns auf der Reeperbahn!

 

Fotocredit: Titel by Musicspots, Ace Tee by ArnoldHammer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: