Powerful_Female_Voices_Bannerr22
Home » Powerful Female Voices – Songs zum Feiern, Ermutigen und Trösten

Powerful Female Voices – Songs zum Feiern, Ermutigen und Trösten

Heute zelebrieren wir die Musik von starken Sänger:innen und Bands, die in schweren Zeiten Kraft schenken, Mut machen und uns beflügeln, die Dinge endlich anzupacken.

Wir haben sie alle: Diese Songs, die wir immer wieder zu bestimmten Anlässen hören, die uns helfen in schweren Zeiten weiterzukommen oder uns schöne Augenblicke noch schöner machen.

Wie in unserem Artikel im vergangenen Jahr wollen wir euch heute eine Liste mit Stücken präsentieren, die nicht nur wunderbare Musik von Frauen* zeigt. Sondern auch Musik, die uns persönlich in besonderen Momenten hilft oder an schöne Dinge erinnert. Zusätzlich zu den Songs aus der MUSICSPOTS Redaktion haben wir in der Community nachgefragt, welche Musiker:innen und Bands euch begleiten und bewegen. 

Hier gibt es eine Auswahl an Songs und Antworten auf unsere Frage: “Wenn du einen Powersong einer Musiker:in / Band empfehlen dürftest: Welcher ist es und warum?” 

Wir beginnen direkt mit einer Musikerinnen, die am heutigen 08. März einen neuen Song herausgebracht hat. Puder aka Catharina Boutari hat in Zusammenarbeit mit der iranischen Musikerin Faravaz den Song Let Us Talk veröffentlicht. Ein Song über die Verständigung untereinander und über Grenzen hinweg. Puder selbst sagt auf ihrem Instagram-Kanal dazu: „Ein Stück, um den Frauen im Iran zu zeigen, dass sie uns nicht egal sind und wir sie in ihrem Kampf um Freiheit und Gleichheit unterstützen. Let Us Talk. Nie aufhören miteinander zu reden. Es ist die einzige Möglichkeit Frieden zu halten.“ Mehr über dieses wunderschöne Stück, das uns ermutigt und zeigt, dass wir gemeinsam mehr erreichen können, erzählen wir euch ganz bald.

Natürlich haben wir Puder nach ihrem Lieblingssong gefragt, den derzeit sehr schätzt. „Mein momentaner Lieblingssong heisst Forgotten Stories und ist von der deutsch/syrischen Deephouseband Shkoon. Besonders die Livefassung auf Youtube berührt mich sehr. Ich liebe den Gesang von Sänger und Bandmitglied Ameen.“

Pippa_by_Christoph_Liebentritt
Pippa by Christoph Liebentritt

Von Hamburg geht es nach Wien zu Pippa. Die Musikerin bringt uns mit Tagada einen echten Powersong zum Feiern. Auf die Frag nach der Wahl nach ihrem eigenen Kraftsong, sagt sie: „Da nehme ich Across the Universe in der Version von Fiona Apple. Eine starke Frau, unangepasst und durch und durch Künstlerin. Ihre Version von dem Song ist meiner Meinung nach noch viel schöner als das Original, der Song ist aber generell sehr aufbauend für mich. Unbedingt auch das fantastische Video dazu ansehen!“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir gehen noch mal in die deutschsprachige Popmusik. Denn die nächste Empfehlung kommt direkt aus der MUSICSPOTS Community. Lena antwortet uns:Easy one. Antje Schomaker mit ihrem Song Ich muss gar nichts, weil sie stilvoll und frech mit der Musikbranche abrechnet und jedes Wort ihrer Lyrics einfach mit einem Augenzwinkern ins Schwarze trifft. Song und Musikerin sind einfach stark!”

Miriam by Jean Jütten
Miriam by Jean Jütten

Der nächste Tipp kommt dirket aus der MUSICSPOTS Redaktion von Miriam: Mein Song kommt von einer musikalischen Neuentdeckung meinerseits: Wolf Alice mit Smile. Hier steht eine Frau für sich und ihre Bedürfnisse ein. Sie möchte von ihren Mitmenschen ernst genommen und respektiert werden. Ein energiegeladener und pulsierender Rocksong mit Frauenpower! 

Auch die Musikerin Vivienne M. deren EP Anonymous, 1803 wir bereits im vergangenen Jahr vorgestellt haben, sagt: “Mein Powersong ist LENG von Shygirl. Shygirl hat mir damals eine Art von Musik offenbart, die ich bis dato noch nie vorher gehört habe. LENG ist ein Song, bei dem ich mich sexy und in meiner Weiblichkeit bestärkt fühle. Sie spricht explizit über sexuelle Dinge, aber nicht in einer vulgären Art und Weise. Sie trägt es mit Stil und Klasse vor, was sie von anderen Rapper:innen abhebt. Zu diesem Song komme ich immer wieder zurück, um mich bestärkt zu fühlen. LENG ist energetisierend, empowering – einfach ein guter Song.“

Vivienne M. by Moritz Gnann
Vivienne M. by Moritz Gnann

Auch Tiana Kruškić, Frontfrau der Band Soul- und Funkband Kleopetrol, gibt uns einen heißen Musiktipp mit gleich zwei Songs: „Ich bin total geflasht von Ebow. ARABA und Punani Power sind meine absoluten Lieblingssongs von ihr. Sind sind einfach anders!“

Die Newcomerin Deer Anna aus Hamburg haben wir gefragt, wie sie aktuell die Gleichberechtigung sieht. Sie sagt: „Ich finde es schade was für eine große Rolle binäre Geschlechterrollen heutzutage immer noch spielen. Für mich gibt es kein „typisch Mann“ oder „typisch Frau“. Seit ich klein war musste ich mir Dinge anhören wie „du kannst dir doch nicht deine schönen langen Haare abschneiden dann siehst du gar nicht mehr aus wie ein Mädchen“. Im Gegensatz zu vielen anderen Menschen, die keine Cis-Männer sind, bin ich sehr privilegiert und trotzdem gibt es viele Situationen, an die ich mich erinnern kann, in denen es eine Rolle gespielt hat, dass ich kein Cis-Mann bin. Generell hängen Anforderungen und Erwartungen, die an dich gestellt werden und die Art und Weise in der Leute mit dir umgehen immer noch stark davon ab welches Geschlecht dir zugeordnet wird. Ich habe das Gefühl, dass wir schon in eine gute Richtung gehen. Trotzdem glaube ich, dass wir auch noch sehr viel Arbeit vor uns haben, was die Gleichberechtigung aller Geschlechter angeht.“

Deer Anna hat gerade selber ihr erste EP veröffentlicht, die wir euch in den kommenden Tagen vorstellen werden und nennt uns das Stück Body Was Made Ezra Furman als Powersong.

Eine weitere Newcomerin aus Hamburg hat heute zum Weltfrauentag einen Song veröffentlicht, der natürlich noch auf MUSICSPOTS ausführlich vorgestellt wird. Colleen Livingstone hat ihre Debütsingle Wild mit zugehörigem Video herausgebracht. Ein Song, der im Sound eines Popsongs das schwierige aber wichtige Thema des Missbrauchs gegen Frauen thematisiert.
Colleen sagt: „Wir Frauen wollen gesehen werden! Wir sind viel mehr ein gesellschaftlich konstruiertes Geschlecht, das in Schubladen gesteckt wird, vor allem in der Musikindustrie. Sexismus ist immer noch ein allgegenwärtiges Problem für mich als Sängerin und Gitarristin. Von Auftraggebern, die mir ins Gesicht sagen, dass sie meine Musik gar nicht angehört hätten, sondern mich nur wegen meinem Aussehen gebucht hätten. Zu Männern, die nach einem Auftritt zu mir kommen und mir sagen, dass ich bitte nächstes Mal nicht so viel reden soll, da es das “Bild der schönen Frau auf der Bühne” zerstören würde. Ich habe eine Stimme, ich habe was zu sagen und ich will gehört werden – unabhängig von meiner äußeren Erscheinung!“

Die junge Singer-Songwriterin fügt unserer Liste den Song CRZY von Kehlani hinzu. Von Larissa aus der MUSICSPOTS Redaktion gibt es noch die Empfehlungen für die Stücke Good As Hell von Lizzo und Scars To Your Beautiful von Alessia Cara. Larissa hat vor kurzem das neue Mary J. Blige Album vorgestellt und der RnB Klassiker Family Affair sollte in keiner Playliste fehlen.

Mit dem Stück Cover Me In Sunshine von Pink & Willow Stage Hart folgt ein weitere Empfehlung von MUSICSPOTS. Petra hat gerade das neue Album Voyage von ABBA vorgestellt und empfiehlt nun dieses wunderbare Stück mit den Worten: „Diese Song ist harmonisch und kraftvoll zugleich. Er berührt mich sanft und stimmt in diesen Zeiten ein wenig hoffnungsvoll. Man taucht ab in sonnige Blumenwiesen und vergisst für einen Moment die harte Welt da draußen. Klar es ist eine Flucht, aber auch das braucht man hin und wieder um Kraft zu schöpfen. In Corona Zeiten von P!nk geschrieben und mit ihrer Tochter Willow gesungen sollte dieser Song Hoffnung und Zuversicht geben. Auch in der aktuell bedrohlichen Zeit funktioniert das Abtauchen in eine schöner friedliche Welt, wenn auch nur für 2:18 min.“

Emma_Noble_Titel_by_Dean_Chalkley
Emma_Noble by Dean Chalkley

Woman of the World von Emma Noble gehört auch für Caro seit über einem Jahr zu den absoluter Favoriten für Songs mit starken weiblichen Stimmen. Zum Stück sagt sie: „Emma Nobles Interpretation des Marvin Gaye Songs ist mir immer wieder eine echter Kraftspender. Er erinnert mich daran, wie viel wir alle gemeinsam bewirken können, über alle Grenzen hinaus. Gerade in dieser Zeit mit der hoffentlich abklingenden Corona Pandemie und dem nun herrschenden Krieg in der Ukraine ist dieser Song für mich sowas wie eine Ermutigung füreinander da zu sein.“

Natürlich haben wir Emma Noble auch direkt nach ihrem Powersong gefragt und sie teilte uns mit: For my track I’m going to pick ‚Gloria Gaynor with Do It Yourself. As when we first started DJing I played this out a lot and me and Sophie would always sing along to it so it has nice memories for me and the song sends a nice message!  I also love the lyrics when it says: This is what my daddy used to say, Well, if you want it, go out and get it, You got to do it yourself, do it yourself„, as it reminds me of my Dad, as that was very much his philosophy and what he taught me growing up – to work hard and go get it! So not only is it a great uplifting and inspiring track, it brings back nice memories when I listen to it.“

Weil wir gerade so wunderbar beim Soul sind empfehlen wir noch Abi Farrell mit Stepping Out Of Your Shadow und Carmy Love mit ihrem Song Rebel bei. Zwei Musikerinnen, die auf Big A.C. Records von Sophie Hearth und Nick Corbin erschienen sind und die wir dieses Jahr hoffentlich live erleben werden.

Playlist – Powerful Female Voices

Alle unsere Empfehlungen und weitere Songs zum Feiern, Ermutigen und Trösten von Musiker:innen und Bands aus unserer Community und der Redaktion haben wir euch in unserer Powerful Female Voices – Better Together Playliste zusammengefasst. Die Playliste wird sicher in den kommenden Tagen noch weiter wachsen und wahrscheinlich gibt es auch hier noch den einen oder anderen ergänzenden persönlichen Tipp für euch.

Die angeführten Zitate im Text werden in der Originalsprache belassen, um den Sinn des Inhalts nicht zu verfälschen.

Ihr habt noch weitere Tipps für uns, wollt Musiknews noch früher erfahren und euch direkt miteinander austauschen? Dann kommt mit in die MUSICSPOTS Community via Steady. Wir laden euch zu exklusiven Behind-The-Scences-Specials ein. Jetzt für 30 Tage kostenlos testen.