Noam Bar
Home » Noam Bar: Anderson Paak meets Amy Winehouse

Noam Bar: Anderson Paak meets Amy Winehouse

In der Musik der Sängerin und Gitarristin Noam Bar aus Hannover treffen Rap und drückende Hip-Hop Beats mit filigranem Soul und Jazz aufeinander. In ihren Texten besingt Noam persönliche Erfahrungen mit ihrem Ex-Mann, ihren Ex-Freunden oder auch Ex-Chefs. Das Ergebnis betitelt sie selbst als „Angry Woman“ Musik, zu hören auf ihrer 2021 erschienenen EP Things You Learn The Hard Way.

Die Songs werden von ihrer Band rund um Tobias Reckfort (Drums), Nic Knoll (Bass), David Gerlach (Keys) und Laurenz Wenk (Sax) energetisch in Szene gesetzt. Musikliebhaber:innen kommen bei den Live-Arrangements definitiv auf ihre Kosten – textlich bietet die Band mit viel Humor, einer Prise Ironie und einem großen Augenzwinkern genug Gelegenheiten zum Schmunzeln.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nach ihrer ersten Europatour im Jahr 2019 folgte im Februar 2020 eine weitere Tournee mit 27 Konzerten in sieben Ländern. Neben Deutschland und den Niederlanden standen Österreich, Belgien, Frankreich, Italien und Großbritannien auf dem Tourplan.

Nachgefragt bei Noam Bar

Wir haben Frontfrau Noam Bar einmal nach ihren musikalischen Highlights 2021 und Ausblicken ins kommende Jahr gefragt.

Konzert-/ Livemusik-Highlight in 2021:
Da gibt es kein bestimmtes Konzert. Allein die Möglichkeit wieder vor Menschen zu spielen war ein großes Highlight in diesem Jahr.

Ausblick auf 2022:
Durch die Veröffentlichung unserer EP wurde ein Veranstalter aus UK auf uns aufmerksam, sodass wir nächstes Jahr auf einem Festival in Lancaster spielen. Die Europa Tour um dieses Festival herum ist bereits in Planung.

Lieblingssongs in 2021:
1.Wanda – Lascia Mi Fare
Das ist der Soundtrack zu meinem Sommerurlaub in Italien.

2. Chris Stapleton – Tennessee Whiskey
Meine Neuentdeckung des Jahres mit sehr guten Texten. 

3. Lizzo – Good as Hell
Das ist der Go to Song vor Konzerten, um in die richtige Stimmung zu kommen.  

Wir bedanken uns bei Noam Bar für den Jahresrückblick und Ausblick in die kommenden Monate. Wir sind schon sehr gespannt, was uns in Zukunft erwarten wird.

Ihre Lieblingssongs aus diesem Jahr findet ihr natürlich in unserer MUSICSPOTS Special Mix 2021 Playlist. Mehr Infos rund um Noam Bar findet ihr auf ihrer Website, Instagram und Spotify.

Fotocredits: Henrik Lührsen