Sunny_The Sunliners_title
Home » Mr. Brown Eyed Soul Vol. 2: Neue Compilation von Sunny & The Sunliners

Mr. Brown Eyed Soul Vol. 2: Neue Compilation von Sunny & The Sunliners

Mit Mr. Brown Eyed Soul Vol. 2 hat das legendäre Big Crown Records Label Mitte Juni die zweite Compilation von Sunny & The Sunliners veröffentlicht. Sie enthält unbekannte Songs der Band und ist nicht nur für Fans ein echter Geheimtipp.

Sunny Ozuna – Ein Star des Chicano-Soul

Sunny Ozuna ist eine Legende in der texanischen und lateinamerikanischen Musik, der bereits in den späten 50er Jahren zum Star wurde. Neben einer Vielzahl an Auszeichnungen war er in den frühen 60er Jahren der erste Latino-Künstler, der beim American Bandstand auftrat. Mit seiner Band Sunny & The Sunliners landete er 1966 den Hit Smile Now, Cry Later und wurde damit fester Bestandteil der Chicano- und Lowrider-Soul Kultur. Mit seiner markanten Stimme und stimmigen Chören prägte er den unverwechselbaren Sound der 60er und 70er Soulmusik.

Big Crown Records legt Musik von Sunny Ozuna neu auf

Zu den Fans von Sunny Ozunas Musik gehört auch das Label Big Crown Records und beschließt 2013, Sunnys Werke neu aufzulegen. Seine Musik soll konserviert, einem neuen Publikum präsentiert und für die bestehende Fangemeinde zugänglich gemacht werden.  2017 wurde mit Mr. Brown Eyed Soul Vol. 1 der Grundstein gelegt. Die Compilation enthält Sunny Ozunas größte Hits sowie einige unbekanntere Songs. In den folgenden Jahren wurde das Repertoire durch mehrere Neuauflagen von Sunnys Alben und seltenen Singles ergänzt.

Nun veröffentlichte Big Crown Records am 15. Juli mit Mr. Brown Eyed Soul Vol. 2 eine zweite Compilation, die im Gegensatz zum Vorgänger unbekanntere Lieder des Musikers aus San Antonio zu Tage fördert. Das Album bietet einen tollen Querschnitt durch die Discographie von Sunny & The Sunliners.

Mr. Brown Eyed Soul Vol. 2 präsentiert unbekannte Schätze

Neben verträumten Songs wie Sittin In The Park oder Should I Take You Home mit schönen Texten, toll gesetzten Chören und stellenweise sehr ambitionierter Gitarre reihen sich Uptempo Nummern wie Give Me Time oder If I Could See You Now. Auch die lateinamerikanischen Einflüsse der Band werden auf I Can Remember oder Runaway in den Bläsersätzen hörbar. Mein Favorit des Albums ist der Song Come Back Baby, der durch einen tollen Groove und schöner Songstruktur besticht.

Sunny & The Sunliners

Durch das stellenweise Übersteuern und Knistern der Spuren erhalten die Songs der Compilation einen authentischen Sound. Ich finde es toll, dass Big Crown Records die Musik nah am Original belassen hat und nichts zu glattgebügelt klingt. Mr. Brown Eyed Soul Vol. 2 ist geschmackvoll und abwechslungsreich ausgewählt. Die Songs gehen dabei mit einer durchschnittlichen Länge von 2:30 Min gut ins Ohr.

Mr. Brown Eyed Soul Vol. 2 ist ein gutes Beispiel dafür, was für einen tollen Beitrag Big Crown leistet, um alte Klassiker der Soulmusik zu konservieren und uns diese Perlen der Musikgeschichte präsentieren zu können. Das Album erhält von mir als Soulfan eine absolute Hörempfehlung.

Die Compilation und weitere Informationen über Sunny Ozuna findet ihr auf Spotify und Instagram.

Fotocredits: Big Crown Records