Home » Moyo Ray lässt uns den Augenblick genießen

Moyo Ray lässt uns den Augenblick genießen

Moyo Ray ist Singer-Songwriter aus Hamburg. Mit den unfassbar feinen, fast zerbrechlich wirkenden Kompositionen fasziniert sie uns so sehr, dass wir direkt nach ihren Plänen für das kommende Jahr gefragt haben. Natürlich blickt sie auch durch das Jahr zurück, verrät uns ihre Konzert Highlights und verrät uns ihre Lieblingsstücke.

„I´m not here to entertain you – i invite you to fall apart“ titelt Moyo Ray auf ihrem Instagram Kanal. Genau so ergeht es uns, nachdem wir die drei bisher offiziell veröffentlichten Stücke gehört haben. Von Undone aus 2021, über Fragile zu follow thru lässt die Hamburgerin die Grenzen von Folk, Blues und Jazz immer wieder verschwimmen.

Moyo Ray zieht uns mit ihrer Stimme unmittelbar in ihren Bann. In Verbindung mit ihrem zarten Gitarrenspiel schafft sie es Ruhe in unsere Welt voller Hektik und Stress zu bringen. Wenn sie singt, lauschen wir gebannt ihren Textzeilen über  Hoffnung, Verzweiflung, Liebe und Abschied. Diese Stücke sind perfekt, um die Zeit zu vergessen.

Moyo Ray zieht uns mit ihrer Stimme unmittelbar in ihren Bann. In Verbindung mit ihrem zarten Gitarrenspiel schafft sie es Ruhe in unsere Welt voller Hektik und Stress zu bringen. Wenn sie singt lauschen wir gebannt ihren Textzeilen über  Hoffnung, Verzweiflung, Liebe und Abschied. Diese Stücke sind perfekt, um die Zeit zu vergessen.

Bereits im Lockdown 2020 hat sie aus ihrem Wohnzimmer heraus Fans mit Live-Sessions begeistert. Dieses Jahr wurde die Musikerin sogar mit dem Hamburger Newcomer:innen-Preis KRACH + GETÖSE ausgezeichnet und hatte einen Auftritt auf dem Reeperbahn Festival, sowie Support Shows für Herman Dune.

Wir hoffen sehr im kommenden Jahr mehr von der Musikerin mit der gefühlvollen Stimme erleben zu dürfen. Wir haben nachgefragt und natürlich berichtet Moyo Ray und auch über ihre Konzert Highlights und ihre Lieblingssongs des Jahres.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Moyo Ray im Jahresrückblick

Konzert-/ Livemusik-Highlight 2022:
Ich habe das Sun Ra Arkestra in der Elbphilharmonie gesehen, und war sehr beeindruckt und berührt davon als ich mir bewusst gemacht habe wie viel Musikhistorie in dieser Gruppe von MusikerInnen steckt.

Ich habe mir letztes Jahr als Ziel gesetzt eines Tages auf dem Reeperbahn Festival zu spielen und dieses Jahr war dann schon so weit!  Und es war eine tolle Erfahrung meine ersten Supportgigs in Hamburg & Berlin für Herman Düne spielen zu dürfen.

Ausblick auf 2023:
Ich arbeite grade an neuer Musik und freue mich sehr darauf sie nächstes Jahr mit der Welt teilen zu dürfen!

3 Lieblings-Songs in 2022:

1. Hiatus Kaiyote – Borderline with my Atoms 
Der Song hat mich dazu inspiriert mich nochmal ganz neu mit meinen eigenen Gitarrenskills auseinanderzusetzen und neue Akkorde und Harmonien zu lernen, die ich in meine eigene Musik mit einfließen lassen kann.

2. Anna Wise & Jon Bap – Nova 
Diese intime Zerbrechlichkeit, die in diesem Song steckt hat mich total gekriegt, der lief immer wieder on Repeat.

3. D’Angelo – Really Love
Erst dieses Jahr habe ich das D’Angelo Album Black Messiah richtig für mich entdeckt. Lieber spät, als nie! Der Track ist zu einem all time favorite geworden.

Mit unserem Lieblingsstück Fragile von Moyo Ray haben wir wieder vier neue Stücke unserem MUSICSPOTS Special Mix hinzugefügt.

Mehr über Moyo Ray erfahrt ihr auf Instagram, Facebook, YouTube und ihrer Soundcloud Seite.

Fotocredit by Florian Thoss

Euch gefallen unsere Artikel und Musiktipps? Dann unterstützt uns mit einer Mitgliedschaft in unserer Community über Steady.

Wir sind davon überzeugt, dass Künstler*innen, Bands und Musikmedien sich gegenseitig unterstützen sollten. Deswegen würden wir uns freuen, euch als Teil unserer Community begrüßen zu dürfen. Startet jetzt mit einer kostenfreien 30-Tage Testmitgliedschaft. Mehr Infos findet ihr hier.