Madeline_Juno_by_Danny_Jungslund_Titel
Home » Das vielleicht beste Album von Madeline Juno

Das vielleicht beste Album von Madeline Juno

Auf ihrem fünftes Album mit dem Titel Besser kann ich es nicht erklären gibt uns Madeline Juno fernab des Mainstreams einen Einblick in ihre Seele und ihre persönliche Reise der letzten Jahre. Kompromisslos, ehrlich und organisch – so lässt sich dieses Pop-Album wohl am besten beschreiben. Im Interview erzählt uns Madeline Juno, wie die Stücke entstanden sind, welcher Song ihr besonders am Herzen liegt und was sie ihren Hörer:innen gerne mit auf den Weg geben würde.

Trennungsschmerz und Depressionen

Das Album Besser kann ich es nicht erklären nimmt den Hörer mit auf eine Gefühlsreise und spiegelt dabei tiefe Trauer, Selbstreflexion und letztendlich auch die Befreiung wider, wie kaum ein anderes Werk von Madeline Juno. 

Zunächst startet das Ganze mit dem Song Neukölln, welcher kurz nach einer gescheiterten Beziehung entstanden ist und den Hörer:innen einen ehrlichen Einblick in ihre Gefühlswelt gibt. ,,Ich war so mittendrin in diesem ,Es ist meine Schuld` und ‘ich hab es nicht anders verdient’. Ich habe meinen Selbstwert überhaupt nicht gesehen in diesem Schmerz“, erzählt Madeline Juno auf meine Eingangsfrage. 

Auch der zweite Song Obsolet, greift diese tieftraurigen Gefühle auf und ist, wie uns Madeline Juno verrät, nicht nur die erste Single des Albums gewesen, sondern auch ihr persönlicher Favorit auf der neuen Platte: ,,Der macht immer noch mega viel mit mir und ich bin auch immer noch mega emotional den live zu spielen. (..) Irgendwie hat der einfach einen krassen Stellenwert und war, glaube ich, zuständig für ganz viel Befreiung aus diesem Thema raus“. Jeder Song erzählt seine eigene Geschichte und ist dabei tiefgründig und authentisch, ohne sich hinter Metaphern zu verstecken. Diese Echtheit spiegelt sich auch in den Melodien wieder, welche alle organisch, also mit echten Instrumenten erzeugt wurden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Madeline lässt uns nicht nur an ihrer gescheiterten Beziehung und den daraus resultierenden Gefühlen teilhaben, sondern spricht auch offen über ihre Depressionen und lässt die Thematik rund um Mental Health in ihrer Musik nicht außen vor. Songs, wie 99 Probleme sind schwierig zu schreiben gewesen, doch  ,,noch gruseliger war der Gedanken, den in die Welt rauszubringen und sich krass so nackig zu machen und zu sagen: ,Ey das sind die Gedanken die ich so habe“, erzählt Madeline Juno offen in unserem Gespräch. Nach kurzem Nachdenken ergänzt sie:” Jetzt bin ich richtig dankbar, dass meine Angst ein bisschen zu persönlich zu sein sich irgendwie verflüchtigt hat mit dem Gefühl von Stolz.“

Allein aus diesem Grund ist das Album alles andere als Mainstream-Pop. Madeline traut sich Themen anzusprechen, welche auf den Platten der meisten Künstler:innen keinen Platz finden. Genau deswegen, weil sie so offen und ehrlich über das singt, was so viele Menschen tief im Inneren beschäftigt, möchte man ihr immer weiter zuhören und den Schmerz mit ihr teilen. ,,Es ist wahnsinnig wichtig diese Themen weiter zu Normalisieren und auch zu Entstigmatisieren und Platz zu schaffen für Menschen, um darüber sprechen zu können”, begründet sie ihren Themenschwerpunkt.

Nach dem Regen folgt die Sonne

Wie bereits erwähnt spiegelt Besser kann ich es nicht erklären Madeline Junos Reise zu sich selbst wider. Sie reflektiert mit  Stücken, wie Über Dich und Lass Mich Los nicht nur die Trennung, sondern auch sich selbst. ,,Man muss einfach ehrlich und vielleicht auch ein bisschen nachsichtig mit sich selbst sein“, so die Musikerin lächelnd. Der beginnende Prozess der Verarbeitung und die Erkenntnis, dass das Leben immer irgendwie weitergeht, wird besonders in diesen beiden Songs selbstbewusst dargestellt.

Madeline_Juno_Cover_k

Während zu Beginn des Albums der Schmerz einer Trennung oftmals brutal ehrlich widergespiegelt wird, gibt es mit Plot Twist, Es hat sich gelohnt und den darauf folgenden Liedern Ich Vermisse Nichts und Du fändest es schön gegen Ende des Albums doch nochmal Hoffnung auf einen Neuanfang. ,,Ich habe wahnsinnig viel an der Reparatur meines Herzens und meines Kopfes gearbeitet. Und ich hab echt hart daran gearbeitet, dass sich das nicht manifestiert.“

Madeline nimmt uns mit auf eine Reise in ihr tiefstes Inneres, wie es kaum eine andere Künstler:in macht und schafft es dadurch ihre Hörer:innen zu berühren und zu begeistern, wie kaum eine Zweite. „Inhaltlich ist es einfach, so glaube ich, das kompromissloseste Album das ich bisher gemacht habe. Ich war so hart mit mir selbst wie bei noch keiner Platte (…) und glaube, dass es hoffentlich, dass ehrlichste und authentischste Album ist, dass ich gemacht habe bisher“, so die Musikerin über ihr inzwischen fünftes Album.

Wer Madeline mit den Song Obsolet und dem neuen Album live erleben möchte, der sollte sich noch schnell Tickets für ihre bisher größten Shows sichern. Im Juni und Juli geht es für die Künstlerin nach knapp 2 Jahren endlich wieder auf Tour. Konzertbesucher:innen dürfen sich nicht nur auf neuen Merch freuen, den Madeline übrigens selbst designed hat, sondern auch auf viele musikalische Highlights: ,,Wir werden so viele alte Songs für die Liveshow nochmal aufblühen lassen und neu produzieren. Auch werden wir ganz viel Neues im Gepäck haben und alte Songs weiter wertschätzen“, verrät sie mir bereits.

Auf die abschließende Frage was sie ihren Fans noch mitgeben möchte antwortete Madeline: “Ich hoffe, dass die Songs das machen was sie tun sollen und das sie auffangen, wer aufgefangen werden muss. Ich hoffe einfach, dass es irgendwo da draußen eine Person gibt, die das für sich entdeckt und sich ein bisschen weniger allein damit fühlt. Das fänd ich schön“

Das wünschen wir uns auch.

Wir danken Madeline Juno für das Interview und hoffen bereits auf ein Wiedersehen auf der Tour im Sommer. 

Madeline Juno auf Tour 2022

07.06.2022 Frankfurt, Zoom 

08.06.2022 Im Wizemann

09.06.2022 Essen, Zeche Carl 

01.07.2022 Dresden, Beatpol 

02.07.2022 München, Ampere Club 

04.07.2022 Köln, Gebäude 9

05.07.2022 Hannover, MusikZentrum 

06.07.2022 Berlin, Metropol 

07.07.2022 Hamburg, Fabrik

Tickets für die aktuell angekündigten Termine findet ihr hier.

Madeline_Juno_by_Danny_Jungslund_03_k

Das Album Besser kann ich es nicht erklären von Madeline Juno ist am 14.01.2022 auf dem Label Embassy of Music erschienen und kann auf CD gekauft werden. Natürlich ist es auch auf allen Streaming Plattform zu finden.

Mehr über Madeline Juno erfahrt ihr bei Facebook, Instagram oder Youtube. Merch könnt ihr bereits über den eigenen Shop bestellen. 

Fotocredit by: Danny Jungslund und Simon Stoeckl