Home » Karoline Kaminski fordert weniger und gibt mehr von sich

Karoline Kaminski fordert weniger und gibt mehr von sich

Die Newcomerin Karoline Kaminski ist eigentlich für ruhige getragene Stücke bekannt. Nun wechselt sie mit ihrer neuen Single „I Want Less of You“ vom Klavier zur Gitarre. Wir haben reingehört und nachgefragt, wie es zum Stilwechsel kam und was wir noch von ihr erwarten können.

Heftiger kann ein Genresprung nicht sein. Bisher hat Karoline Kaminski im Contemporary Art Stil mit getragene Klavierpassagen und einer sanfte Stimme ihre Ideen umgesetzt. Auf ihrer EP Verde klingt sie verträumt, nachdenklich und lässt ihre Stimme in Verbindung mit Streichern und dem Piano wirken. Nach den ersten Hören von I want Less of you frage ich mich: Ist dies wirklich dieselbe Musikerin? Ja, durchaus. Wenn sich auch mit dem Stilwechsel viel ändert, so ist die markante Stimmfarbe geblieben. Hinzugekommen sind Gitarren, Bass und Schlagzeug und viel Energie, die sich dem Rock zuordnen lässt.

Eine derart spannende Veränderung sollte auf jeden Fall vorgestellt werden. Daher freut es uns umso mehr, dass Karoline Kaminski mit der Bitte ihren Release vorzustellen auf uns zugekommen ist. Ich habe die Gelegenheit direkt genutzt, um mehr über die neue Veröffentlichung zu erfahren.

Wo kam die Inspiration für die neue Single her?
„Ich nutze Musik immer, um mit negativen Gefühlen klarzukommen, die man sonst in sich hineinfrisst.Das ist für mich das beste Outlet, um gesund zu bleiben. Bei I WANT LESS OF YOU geht es um eine ganz klare Abgrenzung von Menschen, die mir nicht gut tun und bei denen ich erkennen musste, dass sie nicht in meinem Leben sein können – zumindest nicht auf die Art und Weise, wie es vorher war. Es soll auch ein Aufruf an meine Hörer:innen seib, sich aus dysfunktionalen Beziehungen lösen zu können! Mit der Line „I know the truth won’t fade away“ sag ich letztendlich: du hast verkackt! und kommst jetzt im meine „du hast verkackt“-Schublade und das ist vollkommen ok. Also kurz gesagt: ich verarbeite schlechte/dysfunktionale Beziehungen aus der Vergangenheit, die mich nach wie vor plagen und bei denen ich jetzt aber sage „I want less of you“, ich ziehe eine Grenze. Mit der Line „A spirit free and unafraid“ erlaube ich mir frei zu sein und mutig, denn Beziehungen zu beenden oder auch einfach die Dynamik zu verändern (z.B. sich weniger zu sehen) ist immer mit starken Gefühlen verbunden, eine Person fühlt sich vlt. vor den Kopf gestoßen, und das aushalten zu können und es trotzdem zu machen, für sich einzustehen, darum geht es.“

Wie kam es zu dem Wandel vom klassischen Pop zum Rauchen Rocksound?
„Es war eher eine Notwendigkeit: ich habe das Lied geschrieben und wusste, es braucht Schlagzeug und Bass, um die Wut auszudrucken, die im Lied steckt. Und als ich dann den Rocksong in der Tüte hatte dachte ich mir, hey, ziemlich geil, davon mach ich jetzt mehr. Außerdem fühlt es sich an wie eine Weiterentwicklung und spiegelt meine kreative Schaffensvielfalt wieder. Ich möchte mich nicht einschränken, sondern wachsen, auch im Genre.“

Hast du das Stück alleine geschrieben und produziert?
„Ich habe das Stück alleine geschrieben und mit Matan Golstein zusammen produziert. Wir haben uns im Laufe der Produktion gut angefreundet und er hat sofort verstanden, wie es klingen soll und wir haben uns kreativ gut ergänzt.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wo kann man dich demnächst live erleben?
„Ich versuche n Spot bei der Fête de la Musique (21.06.)  zu bekommen, so wie letztes Jahr. Sobald hier was steht kündige ich es natürlich auf meiner Website und Social Media an. Außerdem habe ich mich beim Reeperbahn-Festival beworben. Wäre geil! Let’s see.“

Man darf gespannt sein, wie sich die Musik von Karoline Kaminski weiterentwickeln wird. Ich finde die neue Single wirklich gut. Die Produktion der Idee ist passend umgesetzt und das Stück liegt gut im Ohr. Der frühere Contemporary Stil war weniger meins, daher begrüße ich die Veränderung. Wir werden natürlich weiter über diese Künstlerin berichten und euch informieren, wenn ein Konzerttermin von Karoline Kaminski anststeht.  Fans energiegeladener Musik empfehle ich noch Uche Yara. Eine Musikerin, die gerade wirklich von sich hören lässt und die neben dem neuen Album von Lenny Kravitz gerade  Fans der Rockmusik gefallen könnte. 

Für mehr News von Karoline Kaminski folgt ihr auf Instagram oder YouTube.

Mit I Want Less of You stellen wir euch nicht nur eine tolle neue Musikveröffentlichung vor, sondern auch ein neues Mitglied der MUSICSPOTS Community. Danke Karoline Kaminski, dass du unsere Arbeit wertschätzt und auch hilfst weiterhin über Musik und das Business zu berichten. Ihr wollt das auch? Dann geht es hier entlang.

Fotocredit by Pigeoning Productions

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert