Hanne Leland by SiwuMusic Bjornar_Bakke
Home » Hanne Leland trifft mit Melancholic Mind mitten ins Herz

Hanne Leland trifft mit Melancholic Mind mitten ins Herz

Hanne Leland ist als Künstlerin in Deutschland noch nicht so bekannt, sollte sie aber! In Skandinavien ist die Norwegerin bereits seit Jahren als Singer-Songwriterin erfolgreich. Sie überzeugt mit Popmusik, die das Herz berührt und  ist bereits dabei Spuren in der Popszene zu hinterlassen. Am 22. Oktober ist ihre EP Melancholic Mind erschienen.

Es gibt Stimmen, ja vor allem die von weiblichen Künstlerinnen, die sich tief in mein Herz und meine Seele einbrennen. Stimmen, die schon beim Hören des ersten Songs einen Wow-Effekt hinterlassen. Lieder die Steine zum Schmelzen bringen und so klingen, als würde die Liebe selbst singen. Übertrieben und zu kitschig? Nein, genauso erging es mir, als ich erstmals per Zufall Hanne Leland lauschen durfte.

Seitdem ersten Hören habe ich ihre Musik nicht nur auf den Ohren, sondern auch voll im Fokus was neue Veröffentlichungen angeht. Die 31-jährige Musikerin arbeitet derweil an ihrem Debütalbum und ich warte gespannt und voller Vorfreude darauf. In der Zwischenzeit versüßt die Künstlerin uns aber die rauen Herbsttage mit lieblichen Melodien. Vier Songs, die dem Namen ihrer EP Melancholic Mind alle Ehre machen, warten darauf auch von euch entdeckt zu werden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Songs zum Nachdenken und Mitfühlen

Melancholic Mind erzählt mit liebevoller Hingabe über Herzschmerz, Trauer und psychische Probleme. Und wer nach einem Beweis meiner Lobeshymnen sucht wird bereits beim ersten Song Even if it breaks My Heart fündig. Hanne Leland schafft es wie kaum eine Zweite die Hörer:innen mit sich fühlen und leiden zu lassen. Diese romantische Nummer handelt davon für seine Lieben einzustehen.

Im darauffolgenden Titel Bully setzt sie sich kritisch und nachdenklich mit ihrem eigenen Inneren auseinander. „Bully“ bezeichnet im Darts einen Volltreffer in die Scheibenmitte. Das Lied Bully ist für mich ebenso ein Treffer tief ins Herz. In If I never see your face again verabschiedet sie sich von einer guten und stabilen Beziehung, um für sie und ihren Partner herauszufinden, wer sie ohneeinander sind. Die EP endet mit dem Stück Slip Awaym das über den Schock erzählt einen nahstehenden Menschen verloren zu haben und zu versuchen sich neu zurecht zu finden.

Sehr persönlich und höchst emotional

Hanne Leland sagt über die Veröffentlichung: „Für mich ist dies eine Themen-EP.  Sie ist sehr melancholisch, daher der Titel. Wir haben viele organische Instrumente verwendet und kombiniert mit Synthesizern. Ich bin superstolz auf das Ergebnis und ziemlich nervös und aufgeregt einige meiner verletzlichsten und persönlichsten Lieder mit der Welt zu teilen.“ 

Jedem, der sich ebenfalls diesen vier Liedern gewidmet hat stelle ich diese Fragen: Haben diese Songs dich ebenfalls berührt? Löst die Stimme von Hanne Leland auch ein wohliges Gefühl bei dir aus? Ich finde es hat sich auf jeden Fall mehr als nur gelohnt, diese Lieder in die Welt hinauszuschicken. Denn Melancholic Mind ist romantisch verklärter Herzschmerz. Dabei darf man ruhig auch mal die ein oder andere Träne vergießen und tut sich gleichzeitig etwas Gutes.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Mehr Infos zu Hanne Leland erfahrt ihr auf ihrer Homepage, bei Facebook, Instagram und Youtube. Auch bei Spotify könnt ihr die Musik von Hanne Leland  geniessen.

Fotocredit: Hanne Leland by Siwu Music/Bjørnar Bakke