Home » FEE. zeigt sich keck & nachdenklich auf Nachtluft

FEE. zeigt sich keck & nachdenklich auf Nachtluft

Die Frankfurterin FEE. singt deutschsprachige Popmusik im modernen Gewand. In ihrem neuen Album Nachtluft setzt die Singer-Songwriterin auf Ehrlichkeit in den Texten. Abwechslungsreich, manchmal nachdenklich und sehr oft einfach richtig keck macht es Spaß ihre neue Songs zu hören.

Gitarrenklänge begleiten einen von Lied zu Lied. Gleich zu Beginn kickt einen das Album mit Cherie direkt in die musikalische Welt von FEE. Das Album beginnt so mit einem richtigen schwungvollen Ohrwurm mit eigängigem Beat und einer grundehrlichen Offenheit. Diese Glaubwürdigkeit in ihren Texten setzt sich im ganzen Werk fort, mal lustig, mal verträumt und auch intim. So ist FEE.´s Albums sehr persönlich, offen und bringt ein Gefühl von Vertrautheit mit sich.

Das macht sich besonders im Lied Straßburger Straße deutlich bemerkbar, sie verarbeitet den Tod ihrer Großmutter und gewährt dabei den Hörer*Innen tiefe Einblicke in ihre Trauer und Privatsphäre.Mit Ernst des Lebens will sie wachrütteln und dazu animieren der Alltagsvernunft auch mal zu trotzen. Im wahrsten Sinne, einfach mal nicht alles so ernst zu nehmen.  Ebenso ist ihr unheimlich schöner Song Dein Haus ist umstellt voll mit versteckten und ganz offenen Botschaften. Der Botschaft mutiger, offener und ehrlicher zu sich selbst und anderen zu sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

FEE. Blick nach vorne

Das Album schließt mit Landebahn und bringt tatsächlich das Gefühl rüber im Flieger zu sitzen, der kurz vor der Landung steht. Als hätte man eine erlebnisreiche Reise hinter sich, ein neues Kapitel aufgeschlagen und doch blickt man auf reichlich Erinnerungen zurück. Auf dem Cover des Albums sieht man allerlei Objekte und wer dabei aufmerksam ist, findet auch Songtitle wieder. So setzt ein Flugzeug zur Landung an und Kirschen (engl. Cherry) schmücken ihre Ohren. Nachtluft ist wie sein Name selbst – klar und erfrischend!

FEE. lässt uns zum Jahresende auch an ihrem schönsten Livemusikmusik teilhaben und schaut optimistisch nach vorne.

Ausblick 2021

2019 hab ich mich riesig auf 2020 gefreut: Auf mein neues Album, darauf, dass ich zum ersten Mal ne richtig lange Tour anstehen hatte und noch mehr selbst in die Hand genommen habe, als zuvor schon. Und dann kam unser aller Lieblingsjahr 2020 und alles wurde abgesagt, alles wurde anders. Umso mehr freue ich mich auf 2021 – ich hoffe, dass ich da meine Tour nachholen kann und dass alles, was sich in diesem verlangsamten Jahr so angesammelt hat, an Emotionen, nur so aus uns allen herausplatzt. 

Ich hoffe, dass Livemusik wieder mehr geschätzt wird und dass auf Konzerten eine wahnsinnig tolle und energetische Stimmung herrschen wird. Und natürlich freue ich mich über alles, was mit meinem Album so passieren wird und bin ganz gespannt darauf.

Fee_02_by_Christoph_Seubert

3 Lieblingssongs 2020

1. Grenzen – Dota Kehr
Definitiv einer meiner Favourits, die ich 2020 mit am Meisten gehört und sogar selbst gecovert habe (zu finden auf meinem YouTube Kanal) Der Text geht total unter die Haut und sie hat mit jedem Wort so Recht. Leider nach wie vor ein hochbrisantes und aktuelles Thema.

2. Leben wie Franzosen Auto fahren – Wolfgang Müller
So ein herrliches Songwriting, ganz ungewöhnliche Bilder, unterhaltsam und einfach toll.

3. Das Neue – Sophie Hunger
Am liebsten die Liveversion. Was für eine Energie diese Frau und ihre Band versprühen. Kriegt mich einfach jedes Mal!

Xmas Kalender 2020_Cover
FEE_AlbumCover_Nachtluft_k

Gewinnt 2 x 1 Album Nachtluft von FEE.

Im Rahmen des MUSICSPOTS Adventskalenders 2020 verlosen wir 2 x 1 Album der CD  Nachtluft von FEE..

So nehmt ihr am Gewinnspiel teil:
Kommentiert hier oder auf der Facebook, oder der Instagram Seite den Post. Alle Kommentare zwischen dem 06.12.20 um 19:00 Uhr und dem 11.12.20 um 23:59 Uhr nehmen an dem Gewinnspiel teil. Die vollständigen Gewinnspiel-Bedingungen findet ihr hier. Wir wünschen euch viel Glück bei der Teilnahme.

Mehr über FEE. erfahrt ihr über ihre Webseite, die Facebook-Seite und Instagram. Auch über Spotify und Youtube könnt ihr ihre Songs hören.

Fotocredit: Fee by Christoph Seubert