Town o fSaints_coverLebensfreude und Power. Das ist der mitreißende Klang von Town of Saints, der aus Holland zu uns rüberschwappt. Das neue Album No Place Like This ist seit April auf dem Markt. Und bereits die ersten beiden Singles sorgen für gute Laune beim Hören.

Vom Duo zur stimmungsvollen Band 

Die erste Eindruck des Duos Harmen Ridderbos (Gesang/ Gitarre ) and Heta Salkolahti (Violine/Gesang), konnte ich bereits im vergangen Jahr live beim Tour Of Tours Konzert in Hamburg hören. Und ebenso wie live, überzeugt  mich das neue Album No Place like this direkt beim ersten Hören.
Das Duo bringt dank Unterstützung von Jukka Kiviniemi (Bass), Berend Rombouts (Guitarre) and Jesse Bosman (Schlagzeug) mehr als nur den reinen Folk-Klang mit sich. Bereits im ersten Song Modern Life bringen Town of Saints ihren neuen Song gut zur Geltung. Und der Titelsong No Place Like This zeigt vollends, wie das Duo zu einer Band gewachsen ist. Volle Drums untermauern die kräftige Stimme von Harmen Ridderbos, ohne die typischen und wunderschönen Violinenklänge zu vernachlässigen.

Die Single Needle in the Hay klingt wieder mehr nach den irischen Volksklängen. Die Violine bringt ein wenig düstere, aber nicht grundsätzlich traurige Klänge mit sich, sondern lädt zum Tanz ein.

Lebensfreude und Traurigkeit im Einklang

Der neue Sound von Town of Saints erinnern mich wieder an meine Jugend. Die Zeit in der die Alben von The Levellers und die Pogues mich durch den Tag begleitet haben. Mal freudig aufgedreht, mal traurig oder unzufrieden mit mir selbst. So gehört auch der Song Shakes mit der ruhigen Stimmen von von Heta Salkolahti zu einem Favoriten des neuen Albums.

Das Album ist für meine Ohren eine runde Sache. Irischer-Pop, klassischer Pop, ein wenig Drive mit leichten Rockklängen und Wehmut zwischen den Zeilen. Aber auf jeden Fall eine Band, die man sich live anhören sollte. Denn: was ich beim Konzert von Tour of Tours erleben durfte hat wirklich Spass machen. Kein Konzert zum Rumstehen.

Town of Saints 2016 on TourTown_of_saints

Und Town of Saints sind zum Glück gerade auf Tour.
Hier die kommenden Daten für Deutschland:

11.05.16 Hamburg, Hafenklang, Goldener Salon

12.05.16 Berlin, Privatclub

01.06.16Bielefeld, Sparrenburg

12.07.16 Allstadt, Freakrock Festival

30.07.16 Minden, Weserlieder Open Air

06.08.16 Beelen, Krach am Bach

Wer Lust auf einen entspannten Abend mit jeder Menge guter Lautenmusik hat, sollte sich noch schnell ein Ticket sichern.

Mehr News über Town of Saints und der komplette Tourplan wie immer auf der Webseite.

 

Fotocredit: Town of Saints by Snowstar Records

One Response to Town of Saints – No Place Like This

  1. […] auch die Vorstellungen des Town of Saints Albums No Place Like This und zu Tim Neuhaus Album Pose I + […]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: