Phela live bei den Knust Acoustic Sessions

Musik unter freiem Himmel bei den Knust Acoustic Sommersessions. Sommer in Hamburg. Wenn auch der Sommer durchaus durchwachsen ist, so sollte man den Feierabend geniessen sobald die Sonne rauskommt. Und am besten unter freiem Himmel mit schöner Musik und in Begleitung guter Freunde. Möglich ist dies noch im August bei den Knust Acoustics. Jeden Mittwoch Abend ab 18:00 Uhr. Für eine Hutgage spielen unterschiedliche Künstler am Knust Lattenplatz in der Schanze ihre Songs.

Diesen Mittwoch habe ich es auch endlich mal geschafft. Bereits vor Start der Sessions war nicht nur der Platz rund um das Knust  bereits gut gefüllt. Weitere Gästen standen an den beiden Eingängen noch Schlange, während der erste Act angekündigt wurde.

Sanfte Klänge zum Feierabend

Den Feierabend eröffnete Lasse Matthiessen. Leise und sanft erklingt die Stimme des Wahlberliner durch die lauschende Menge. Eine Mischung aus Pop und Soul. Lasse Matthiessen, der bereits als Newcomer für Suzan Vega auftrat und 2009 die Auszeichnung „Newcomer of the year“ von Radio EINS erhielt, wird noch dieses Jahr sein neues Album veröffentlichen. Die erste Single Sorte Søer lässt bereits ahnen: es wird rockiger. Das klingt gut. Den Sommer über tourt Lasse Matthiessen noch weiter durch Deutschland. Im Gepäck seine Gitarre und jede Menge wunderschöne Songs.

Musik unter freiem Himmel

Als zweiter Act spielte Tim Neuhaus. Ich liebe seine Kombination aus Singer & Songwriter Klängen und der Zusammenstellung der Instrumente in seinen Songs. Die Songs seiner beiden Alben The Cabinet und Now sind klasse für einen sonnigen Sonntagmorgen. Und auch bei den Knust Acoustics passen sie als perfekter Soundtrack für einen Feierabend unter freiem Himmel in Hamburg. Gespannt bin ich auf sein neues Album, dass wohl Ende September erscheinen soll. Umso schöner, dass sich Tim Neuhaus vor der Tour ab Dezember noch Zeit für einen Solo-Gig in Hamburg genommen hat.

Den Abend beenden durfte Phela. Offen und ehrlich erzählt sie, dass eine Band nach über vier Wochen auf Tour nun keine knitterfreien Klamotten mehr hat. Passend zum sommerlichen Gewand, stimmt sie in ihrem Set das Lied Blumenkinder an und lädt das Publikum zum Mitsingen ein. Phela, die ihr klassisches Violinen-Studium abbrach, um die Welt zu entdecken, singt ihr Songs auf deutsch. Begleitet von Gitarre, Schlagzeug und Klavier, trägt sie ihre Geige mal lässig unterm Arm und spielt sie wie eine Gitarre, mal klemmt sie unterm Kinn. Faszinierend zu sehen, was ein eigentlich so zartes Instrument für eine Rolle in der Popmusik spielen kann. Es macht Spaß ihr zuzuschauen. Eine schöner Abschluss eines wunderbaren Sommerabends in Hamburg. Phela zieht mit ihrer unbeschreiblichen liebenswerten Art noch zwei Wochen weiter durch Deutschland.

Sommer in Hamburg

Grossartig drei so verschiedene Künstler an einem lauen Sommerabend in Hamburg unter freiem Himmel erleben zu können. Wer es diese Woche nicht geschafft hat, der sollte auf jeden Fall in alle bereits erscheinen Stücke von Tim Neuhaus, Lasse Matthiessen und Phela reinhören. Musik die begeistert und für die ich auch gerne mehr gegeben habe, als den Mindestbeitrag von zwei Euro Hutgage am Eingang. 

Noch mehr Knust Acoustic Sessions

Die Knust Acoustics Sommersessions könnt ihr noch jeden Mittwoch im August besuchen. Ihr habt also noch viermal die Möglichkeit bei einem entspannten Feierabenddrink unter freiem Himmel neue Musik zu entdecken. 

 

Fotocredits: Die Impressionen des abends entstammen dem Smartphone des musikbegeisterten Profi-Fotografen Arne Vollstedt.

 

One Response to Live dabei: Knust Acoustic Sommersession

  1. […] natürlich bei den Knust Acoustic Sessions 2017 war Tim Neuhaus auch […]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: